Wie Sie Kopf­schmer­zen si­cher stop­pen

Das Neue - - PRAXIS VITA -

Es sind „nur“Kopf­schmer­zen – und doch ver­ur­sa­chen sie al­lein in Deutsch­land jähr­lich Kos­ten in Mil­li­ar­den­hö­he. Denn Kopf­weh wird oft ver­nach­läs­sigt. Ein gro­ßer Feh­ler! Tap­fer ab­war­ten, bis die Be­schwer­den von al­lein wie­der nach­las­sen? Da­von ra­ten Ex­per­ten drin­gend ab, da sich der Schmerz ver­selbst­stän­di­gen und chro­nisch wer­den kann. Was ist al­so der ers­te Schritt für Leid­ge­plag­te? Ge­hen Sie der Ur­sa­che für das quä­len­de Po­chen oder Brum­men auf den Grund. Da­zu ha­ben Stu­di­en in Schmerz­am­bu­lan­zen Über­ra­schen­des her­aus­ge­fun­den: Der Kopf­schmerz ist in et­wa je­dem vier­ten Fall auf aku­ten Was­ser­man­gel zu­rück­zu­füh­ren. Um die Be­schwer­den zu lin­dern, müs­sen Pa­ti­en­ten drei oder vier Glä­ser Was­ser in klei­nen Schlu­cken trin­ken. Zum Ver­gleich: Tee oder Saft lässt die Schmer­zen nicht ab­klin­gen.

Ent­schei­dend ist die Kombination der Wirk­stof­fe

Aber was hilft, wenn trotz ei­ner aus­rei­chen­den Trink­men­ge Kopf­schmer­zen auf­tre­ten? Dann ist die Wirk­stoff­kom­bi­na­ti­on aus Ace­tyl­sa­li­cyl­säu­re (ASS), Par­acet­amol und Kof­f­e­in ers­te Wahl. Da­bei han­delt es sich üb­ri­gens um die ein­zi­ge Kombination mit der Emp­feh­lung „her­vor­ra­gend“sei­tens der Deut­schen Mi­grä­ne- und Kopf­schmerz­ge­sell­schaft zur The­ra­pie in Ei­gen­re­gie (z. B. in Tho­ma­py­rin®, Apo­the­ke). Denn ent­schei­dend ist da­bei die rich­ti­ge Kombination der drei Wirk­stof­fe. Ste­hen sie im idea­len Ver­hält­nis zu­ein­an­der, wirkt das Mit­tel 15 Mi­nu­ten schnel­ler als die ent­spre­chen­den Ein­zel­sub­stan­zen. Das wis­sen Pa­ti­en­ten zu schät­zen: In ei­ner apo­the­ken­ge­stütz­ten Um­fra­ge ga­ben 96 Pro­zent an, dass sie das Pro­dukt wei­ter­emp­feh­len wür­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.