Frau­en­lieb­ling mit dunk­len Ge­heim­nis­sen

Das Neue - - DIESE WOCHE IN DAS NEUE -

Läs­si­ge Ele­ganz, ver­schmitz­ter Charme. So wur­de Ca­ry Grant († 82) zu ei­nem der größ­ten Hol­ly­wood-Stars über­haupt. Doch der char­man­te Frau­en­lieb­ling, der am 29. No­vem­ber 1986 starb, hat­te vie­le dunk­le Ge­heim­nis­se.

Vor der Ka­me­ra küss­te er Ki­no-Kö­ni­gin­nen wie Au­drey Hep­burn, Gra­ce Kel­ly oder Do­ris Day, und auch pri­vat him­mel­ten ihn die Frau­en an. Da­bei wa­ren dem ge­bür­ti­gen En­g­län­der Er­folg und Reich­tum kei­nes­wegs in die Wie­ge ge­legt wor­den.

Ca­ry Grant wuchs in bit­te­rer Ar­mut auf. Sein Va­ter schlug ihn, sei­ne Mut­ter war psy­chisch krank und konn­te ihm kei­ne Lie­be ge­ben. Als er war zwölf war, wur­de sie in ei­ne An­stalt ein­ge­wie­sen, die sie nie wie­der ver­ließ.

Die­se trau­ri­ge Ver­gan­gen­heit hol­te Grant auf sei­nem Weg zum pri­va­ten Glück oft ein. Ihr gab der Weltstar die Schuld am Schei­tern von vier sei­ner fünf Ehen. „In al­len Frau­en such­te ich mei­ne Mut­ter“, be­kann­te er ein­mal. Al­le sei­ne Frau­en kann­ten die dunk­len Ge­heim­nis­se,

Er hat­te sein Le­ben lang Angst, ein­sam zu wer­den und zu ver­ar­men

die er hin­ter sei­nem Lä­cheln ver­barg. Sei­ne gro­ße Angst zu ver­ein­sa­men mach­te ihn ex­trem ei­fer­süch­tig. Trotz Mil­lio­nen­Ga­gen war er krank­haft spar­sam. Er warf sei­nen Frau­en vor, zu viel Toi­let­ten­pa­pier zu ver­schwen­den. Mach­te ro­te Stri­che an Milch­fla­schen, um den Ver­brauch zu kon­trol­lie­ren. Zähl­te die Eier im Kühl­schrank.

Erst durch sei­ne fünf­te Frau Bar­ba­ra fand der Star zu in­ne­rer Ru­he. Mit ihr ge­noss er fünf Jah­re ein stil­les Glück in sei­ner Vil­la in Be­ver­ly Hills, ehe er an ei­nem Schlag­an­fall starb. Doch in sei­nen 80 Fil­men lebt der ewi­ge Hol­ly­wood-Ka­va­lier wei­ter.

1970 be­kam Ca­ry Grant ei­nen Eh­renOs­car. Sein Freund Frank Si­na­tra († 82) über­reich­te ihm die Aus­zeich­nung. Ca­ry Grant spiel­te in Hol­ly­woods glanz­volls­ter Zeit oft den gro­ßen Char­meur. Am 29. No­vem­ber jährt sich sein To­des­tag zum 30. Mal.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.