So­fort­maß­nah­men – Schnell die Schmer­zen lin­dern

Das Neue - - MEDIZIN -

• Stu­fen­la­ge­rung Das ist die Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­me bei aku­ten Schmer­zen im Rü­cken: Le­gen Sie sich flach auf ei­ne De­cke. La­gern Sie Ih­re Un­ter­schen­kel so auf ei­nen Ho­cker, nied­ri­gen Tisch, Stuhl oder Sitz­ball, dass Knie und Hüf­te ei­nen rech­ten Win­kel bil­den. Blei­ben Sie ­min­des­tens 15 Mi­nu­ten so lie­gen. • Wär­me­be­hand­lung Un­ter Ein­fluss von In­fra­rot­strah­len steigt die Durch­blu­tung. Be­nut­zen Sie da­zu für et­wa 15 Mi­nu­ten ei­ne Rot­licht­lam­pe. Das för­dert den Ab­trans­port schmerz­ver­ur­sa­chen­der Sub­stan­zen. Gut, wenn Sie da­nach ein war­mes Voll­bad neh­men. Oder Sie rei­ben et­wa 30 Mi­nu­ten nach dem Rot­licht et­was Wär­mes­al­be auf die be­trof­fe­nen Par­ti­en. Sal­ben z. B. mit dem Pflan­zen­stoff Cap­sai­cin gibt es in der Apo­the­ke.

• Ta­ping-The­ra­pie Elas­ti­sche Kle­be­bän­der, so­ge­nann­te Ki­ne­sio-Ta­pes, sind zu ei­nem ech­ten Trend ge­wor­den, vor al­lem un­ter Leis­tungs­sport­lern (sie­he Buch-Tipp). Das Prin­zip: Die Ta­pe-Strei­fen set­zen ei­nen sti­mu­lie­ren­den Reiz auf Haut, Bin­de­ge­we­be und Mus­keln. Das för­dert die Durch­blu­tung und ent­las­tet die so be­han­del­ten Kör­per­par­ti­en.

Die so­ge­nann­te Stu­fen­la­ge­rung bringt so­fort Lin­de­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.