Heil­wäs­ser: So trin­ken Sie sich ge­sund

Das Neue - - MEDIZIN -

Schon der Na­tur­heil­kund­ler Pfar­rer Se­bas­ti­an Kn­eipp war da­von über­zeugt: „Es gibt kei­ne Arz­nei, die si­che­rer heilt als Was­ser.“Vor al­lem Heil­wäs­ser ver­sor­gen den Or­ga­nis­mus mit reich­lich Mi­ne­ral­stof­fen so­wie Flüs­sig­keit. Von an­de­ren Was­ser­ar­ten un­ter­schei­det es sich in sei­ner Zu­sam­men­set­zung. Die be­son­de­re Kom­bi­na­ti­on von Mi­ne­ra­li­en und Spu­ren­ele­men­ten (z. B. Kal­zi­um, Ma­g­ne­si­um und Na­tri­um) machen das Ge­tränk zu ei­nem sanft wirk­sa­men Na­tur­mit­tel. Zur­zeit sind in Deutsch­land 35 Sor­ten in gut sor­tier­ten Ge­trän­ke-Ab­tei­lun­gen und Märk­ten er­hält­lich. das neue stellt die bes­ten Trink-Ku­ren vor.

Hil­fe bei schwa­chem Ner­ven­kos­tüm

Ma­g­ne­si­um re­gu­liert die Si­gna­le der Ner­ven und sorgt da­für, dass Zu­cker aus dem Blut in Ener­gie um­ge­wan­delt wird. Das macht stress­fest.Au­ßer­dem re­du­ziert der Mi­ne­ral­stoff Stim­mungs­schwan­kun­gen. Trin­ken Sie täg­lich ein­ein­halb bis zwei Li­ter Was­ser mit ei­nem An­teil von min­des­tens 100 Mil­li­gramm Ma­g­ne­si­um je Li­ter.

Fi­gur in Form brin­gen

Wer ab­neh­men will, soll­te viel trin­ken. Dann füllt sich der Ma-

gen, der Hun­ger wird ge­dämpft. Gut eig­nen sich Sor­ten mit viel Hy­dro­genk­ar­bo­nat (täg­lich ein­ein­halb bis zwei Li­ter). Die­ses stark ba­si­sche Mi­ne­ral neu­tra­li­siert schäd­li­che Stoff­wech­sel­pro­duk­te, die beim Ab­neh­men ent­ste­hen kön­nen. Ge­eig­net sind Heil­wäs­ser mit ei­nem Hy­dro­genk­ar­bo­nat-Ge­halt von min­des­tens 1 300 Mil­li­gramm pro Li­ter.

Der Ver­dau­ung leicht et­was Gu­tes tun

Auch Ver­stop­fung, Völ­le­ge­fühl, Krämp­fen oder Blä­hun- gen kön­nen Sie mit dem rich­ti­gen Heil­was­ser ent­ge­gen­wir­ken. Trin­ken Sie da­für täg­lich ein­ein­halb bis zwei Li­ter ei­ner Mar­ke mit viel Sul­fat. Die­ser Mi­ne­ral­stoff trai­niert den Darm und för­dert zu­dem die Bil­dung von Ver­dau­ungs­säf­ten in der Le­ber. Der Sul­fat-An­teil soll­te bei we­nigs­tens 1 500 Mil­li­gramm pro Li­ter Was­ser lie­gen.

Ein ge­schwäch­tes Herz wie­der stär­ken

Der Stoff­wech­sel braucht aus­rei­chend Was­ser, um zu funk­ti- onie­ren. Be­reits ge­rin­ger Flüs­sig­keits­man­gel kann die kör­per­li­che und geis­ti­ge Leis­tungs­fä­hig­keit ein­schrän­ken. Trin­ken Sie täg­lich ein­ein­halb bis zwei Li­ter Heil­was­ser mit viel Kal­zi­um (min­des­tens 300 Mil­li­gramm je Li­ter). Das stärkt den Herz­mus­kel.

Ei­ne Trink-Kur soll­te et­wa vier bis sechs Wo­chen lang durch­ge­führt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.