Die­se La­dys ha­ben im Wei­ßen Haus die Ho­sen an

Das Neue - - NEUES AUS HOLLYWOOD -

Oh­ne sie wä­re Do­nald Trump (70) ver­lo­ren. Ob­wohl der zu­künf­ti­ge Prä­si­dent der USA als ein frau­en­feind­li­cher Ma­cho gilt, wa­ren beim Wahl­kampf aus­ge­rech­net drei Da­men sei­ne wohl stärks­ten Waf­fen. Und ge­nau die­se La­dys ha­ben im Wei­ßen Haus jetzt die Ho­sen an.

Auch ein Do­nald Trump wacht ein­mal auf und rea­li­siert, wem er ei­gent­lich den Sieg zu ver­dan­ken hat. Rich­tig: der ge­ball­ten Frau­en­power! Oh­ne sei­ne hüb­sche As­sis­ten­tin Kel­lyan­ne Con­way (49) könn­te er sich ver­mut­lich nicht als zu­künf­ti­ger Prä­si­dent von Ame­ri­ka brüs­ten.

Als Ma­ma von vier Kin­dern ist die Blon­di­ne schlag­fer­tig und weiß ganz ge­nau, wie man mit Stress-Si­tua­tio­nen um­geht. Die Ma­na­ge­rin ist Do­nald Trumps „Me­ga­pho­ne“– und sie macht, was im Uni­ver­sum des Mul­tiMil­li­ar­därs wohl nur sie darf: ihm öf­fent­lich da­zwi­schen­re­den. „Das ist die Frau, die ihm den Er­folg ein­ge­bracht hat“, weiß US-Ex­per­te Tho­mas Jä­ ger (56). Auch Do­nald Trumps Toch­ter Ivan­ka (35) gilt als Ge­heim­waf­fe. Die Blon­di­ne ver­tei­dig­te ih­ren Va­ter beim Wahl­kampf. Ih­re Bot­schaft: Wenn ei­ner so ei­ne coo­le Toch­ter hat, dann kann er in Wahr­heit kein Frau­en­feind sein. Sei­ne Frau Me­la­nia (46) glänzt nicht mit In­tel­li­genz, son­dern haupt­säch­lich mit Schön­heit – und ist des­halb sein schmü­cken­des Bei­werk.

Auch wenn Trump Hil­la­ry Cl­in­ton (69) be­siegt hat – re­giert trotz­dem die Da­men­welt ...

Farb­lich auf­ein­an­der ab­ge­stimmt: Do­nald Trump und Kel­lyan­ne Con­way sind ein un­schlag­ba­res Team.

Der neue Prä­si­dent kann auf sei­ne Frau Me­la­nia (l.) und Toch­ter Ivan­ka Trump zäh­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.