Heu­te macht er lie­ber Volks­mu­sik

Das Neue - - GLÜCKWUNSCH -

Der bun­te Glit­zer­an­zug ist ei­nem schwar­zen Sak­ko ge­wi­chen, das Key­board dem Ak­kor­de­on. Statt Pop­songs spielt er heu­te skan­di­na­vi­sche Volks­lie­der. Nichts mehr er­in­nert bei Ben­ny An­ders­son an die „ABBA“-Zei­ten – au­ßer sei­ne Lei­den­schaft zur Mu­sik. Am 16. De­zem­ber wird der voll­bär­ti­ge Stock­hol­mer stol­ze 70 Jah­re alt.

Mit all den gro­ßen „ABBA“Hits kann er nichts mehr an­fan­gen. „Sie be­rüh­ren mich nicht mehr“, schil­dert er. Ein An­ge­bot zur Wie­der­ver­ei­ni­gung über ei­ne Mil­li­ar­de (!) Eu­ro schlug der Mu­si­ker dar­um aus: „Abba soll al­len so in Er­in­ne­rung blei­ben, wie wir da­mals wa­ren.“

Da­mals war es die Lie­be, die die­se Band zu­sam­men­führ­te. 1969 funk­te es zwi­schen An­ni- Frid Lyng­stad (71) und ihm. Ag­ne­tha Fälts­kog (66) ver­lor ihr Herz an Björn Ul­va­eus (71), Ben­nys bes­ten Freund. Aus den bei­den Pär­chen wur­de „ABBA“. Der Rest ist Mu­sik­ge­schich­te, die selbst 1982 nach der Auf­lö­sung der Band im­mer wei­ter ge­schrie­ben wird. Denn die Songs wie „Wa­ter­loo“und „Dan­cing Queen“wer­den bis heu­te welt­weit rauf und run­ter ge­spielt.

Ben­ny An­ders­son ist das egal. Für ihn zählt nur noch die Ge­gen­wart. Er lebt mit sei­ner Frau Mo­na Nörk­lit glück­lich in ei­nem Vo­r­ort der schwe­di­schen Haupt­stadt, tin­gelt mit dem „Ben­ny An­ders­sons Or­kes­ter“fröh­lich durch die Hei­mat. Auch mit dem Trin­ken hat er auf­ge­hört: „Ich woll­te nicht, dass mein Le­ben zu ei­nem schwar­zen Loch wird.“Das ist ihm ge­lun­gen.

So ein­zig­ar­tig wie ih­re Mu­sik war auch ihr Look: Ben­ny, An­ni-Frid, Ag­ne­tha und Björn (v. l.) als „ABBA“.

Be­gabt! Be­reits wäh­rend der Schul­zeit schrieb er sei­ne ers­ten Stü­cke. 1964 grün­de­te Ben­ny die Grup­pe „Hep Stars“. Ihr ers­ter Hit: „Ca­dil­lac“.

Mit sei­ner Ju­gend­lie­be Chris­ti­na Grön­vall hat er zwei Kin­der: Pe­ter (heu­te 53) und Helé­ne (51).

Seit 1981 ist er mit sei­ner Mo­na ver­hei­ra­tet, Sohn Lud­vig (34) ist selbst Mu­si­ker.

12 Jah­re Lie­be, drei Jah­re Ehe: 1981 lie­ßen sich Ben­ny und An­ni-Frid schei­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.