End­lich wie­der bes­ser schla­fen!

Ner­vös be­ding­te Schlaf­stö­run­gen ade:

Das Neue - - MEDIZIN -

Kom­men Sie abends ein­fach nicht zur Ru­he? Wa­chen Sie nachts öf­ter auf? Dann sind Sie nicht al­lei­ne, denn fast je­der Drit­te lei­det un­ter Schlaf­stö­run­gen. Die gu­te Nach­richt: Es gibt vie­le Mög­lich­kei­ten, wie­der zu ei­nem er­hol­sa­men Schlaf zu fin­den. Ein Drit­tel un­se­res Le­bens ver­brin­gen wir schla­fend. Doch nicht je­der fin­det gleich zu sei­ner wohl­ver­dien­ten Nacht­ru­he. Stress und Hek­tik prä­gen un­se­ren All­tag und brin­gen den Kör­per aus der Ba­lan­ce – das zeigt sich dann auch am Abend: Un­ru­hig wäl­zen sich vie­le im Bett hin und her oder wa­chen nachts im­mer wie­der auf. Wie sieht es bei Ih­nen aus? • Füh­len Sie sich tags­über aus­ge­laugt und mü­de? • Ha­ben Sie kei­ne re­gel­mä­ßi­ge Ein­schlaf­zeit? Bei Ih­nen wird es meis­tens spä­ter? • Lässt tags­über Ih­re Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit schnell nach? • Sind Sie noch am Abend sehr ge­stresst und un­aus­ge­gli­chen? • Gr­ü­beln Sie im Bett viel? Er­ken­nen Sie sich in die­sen Punk­ten wie­der? Dann ist es höchs­te Zeit, sich um ei­nen gu­ten Schlaf zu küm­mern! Pro­bie­ren Sie ein paar der fol­gen­den Tipps aus: Be­reits klei­ne Ve­rän­de­run­gen kön­nen viel be­wir­ken. Der per­sön­li­che Biorhyth­mus: Auch wenn Ex­per­ten sie­ben bis acht St­un­den Schlaf emp­feh­len, ent­schei­dend ist das in­di­vi­du­el­le Wohl­be­fin­den. Hö­ren Sie auf Ih­re in­ne­re Uhr und fin­den Sie her­aus, wie viel Schlaf Sie per­sön­lich brau­chen, um sich wohl­zu­füh­len. Wie ist Ih­re Schla­f­um­ge­bung? Ein be­que­mes Bett, ein ru­hi­ges Zim­mer und ein klei­nes Ein­schlaf­ri­tu­al kön­nen Wun­der be­wir­ken! Räu­men Sie au­ßer­dem al­les weg, was Sie zum Gr­ü­beln brin­gen könn­te. Schlaf­räu­ber ge­sucht: Sind Sie ge­stresst und kom­men nicht zur Ru­he? Ver­su­chen Sie Ihr täg­li­ches Pen­sum her­un­ter­zu­fah­ren. Ha­ben Sie we­nig Be­we­gung? Dann to­ben Sie sich beim Sport mal wie­der rich­tig aus! Fin­den Sie Ihr Ein­schlaf­ri­tu­al: Ei­ne Tas­se Tee oder ein gu­tes Buch ge­ben Ih­rem Kör­per die Mög­lich­keit, sich auf Ru­he ein­zu­stel­len und zu ent­span­nen. Oder den­ken Sie an die schö­nen Din­ge des Ta­ges und freu­en sich ein zwei­tes Mal.

Auch die Na­tur kann be­hilf­lich sein: Na­tür­li­che Wirks­to›e wie Bal­dri­an, Pas­si­ons­blu­me, Ti­ger­li­lie und Trau­ben­sil­ber­ker­ze, ent­hal­ten im ho­möo­pa­thi­schen Kom­plex­mit­tel Calm­va­le­ra He­vert, bie­ten ei­ne e›ek­ti­ve Un­ter­stüt­zung bei Un­ru­he und ner­vös be­ding­ten Schlaf­stö­run­gen. Calm­va­le­ra He­vert Ta­blet­ten Die An­wen­dungs­ge­bie­te lei­ten sich von den ho­möo­pa­thi­schen Arz­nei­mit­tel­bil­dern ab. Da­zu ge­hö­ren: Ner­vös be­ding­te Un­ru­he­zu­stän­de und Schlaf­stö­run­gen. Zu Ri­si­ken und Ne­ben­wir­kun­gen le­sen Sie die Pa­ckungs­bei­la­ge und fra­gen Sie Ih­ren Arzt oder Apo­the­ker.

He­vert-Arz­nei­mit­tel · www.he­vert.de · In der Wei­her­wie­se 1 · D-55569 Nuss­baum

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.