So ent­steht die ech­te Wär­me bei Ther­maCa­re®

Das Neue - - WEIHNACHTEN BEI ... -

Nach dem Öff­nen der Ver­pa­ckung ver­bin­den sich die In­halts­stof­fe aus den Wär­me­zel­len mit dem Sau­er­stoff aus der Luft und set­zen so ei­nen na­tür­li­chen Oxi­da­ti­ons­pro­zess in Gang. An­ders als Kirsch­kern­kis­sen, Wärm­fla­sche & Co. er­wär­men sich die Wär­me­auf­la­gen von Ther­maCa­re® so ganz von selbst. Wei­te­rer Vor­teil: Ther­maCa­re® spen­det über ei­nen Zei­t­raum von min­des­tens 8 St­un­den gleich­blei­ben­de wohl­tu­en­de Wär­me – und das nicht nur für zu Hau­se, son­dern auch für un­ter­wegs. Die the­ra­peu­ti­sche Tie­fen­wär­me ent­spannt die Mus­keln, löst die Ver­span­nun­gen und lin­dert die Schmer­zen ef­fek­tiv – ganz oh­ne Arz­neiWirk­stof­fe.

Die pa­ten­tier­ten Ther­maCa­re®Wär­me­zel­len aus Ei­sen­pul­ver, Salz, Ak­tiv­koh­le und Was­ser er­wär­men sich in Ver­bin­dung mit Sau­er­stoff.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.