Me­di­zin: Ers­te Hil­fe bei Fuß-Pro­ble­men

Bei Schmer­zen ist oft ei­ne schwa­che Mus­ku­la­tur Ur­sa­che. Aber auch Hor­mo­ne spie­len ei­ne Rol­le

Das Neue - - DIESE WOCHE IN DAS NEUE -

Wo drückt der Schuh? Die­se Fra­ge könn­te man drei Vier­tel al­ler er­wach­se­nen Deut­schen stel­len. Denn ge­nau so vie­le ha­ben mit Fuß-Pro­ble­men zu kämp­fen.

Bal­len­zeh: schwa­che Fuß- Mus­ku­la­tur

Was ist das? Der gro­ße Zeh drückt ge­gen den Nach­bar­zeh – et­wa durch zu en­ge oder zu ho­he Schu­he. Das Ze­hen­ge­lenk weicht in die ent­ge­gen­ge­setz­te Rich­tung und steht nach au­ßen. Was ist die Ur­sa­che? Es gibt ei­ne ge­ne­ti­sche Ver­an­la­gung. Aber auch ei­ne un­trai­nier­te Fuß­mus­ku­la­tur oder Rheu­ma be­güns­ti­gen den Bal­len­zeh (auch „Hal­lux val­gus“). Wie wird be­han­delt? „Zu­nächst wird mit Zwi­schen­ze­hen­pols­tern ver­sucht, den gro­ßen Zeh zu­rück in die rich­ti­ge Po­si­ti­on zu brin­gen“, so Dr. Stef­fen Zen­ta, Or­tho­pä­de und Fach­arzt für Fuß­chir­ur­gie. Zu­dem kann ein spe­zi­el­ler Bal­len­schutz Druck­stel­len ent­las­ten und Rei­zun­gen lin­dern (et­wa von „Or­tho Pe­diCo­ne“, er­hält­lich z. B. über www.kdk-ge­sund­heit.com). Hilft das nicht, wird bei ei­ner OP das Ge­lenk in sei­ner Funk­ti­on wie­der her­ge­stellt. Das Mit­tel- fuß­köpf­chen des gro­ßen Zehs wird da­bei durch­trennt und mit ei­ner Schrau­be in der rich­ti­gen Po­si­ti­on fi­xiert.“Vor­beu­gend soll­ten Frau­en High Heels öf­ter mal ge­gen Bal­le­ri­nas tau­schen.

Fer­sen­sporn: meist durch Über­las­tung

Was ist das? Ein ste­chen­der Schmerz un­ter der Fer­se beim Ge­hen wird durch ei­nen dorn­ar­ti­gen Sporn her­vor­ge­ru­fen. Die­ser be­steht aus Kalk­ma­te­ri­al, das der Kör­per am An­satz der Seh­ne zum Fer­sen­bein ein­la­gert. Hier ent­steht meist auch ei­ne Ent­zün­dung. Was ist die Ur­sa­che? „Oft han­delt es sich um ei­ne Über­las­tung, et­wa durch ei­ne ste­hen­de Be­rufs­tä­tig­keit oder Über­ge­wicht“, so der Or­tho­pä­de. Wie wird be­han­delt? Zu­nächst mit ei­ner Fuß­bett­ein­la­ge, auf der die Fer­se weich auf­liegt. Hilft das nicht, bringt ei­ne In­jek­ti­on mit ei­nem ent­zün­dungs­hem­men­den Mit­tel Lin­de­rung. Ei­ne Stoß­wel­len­the­ra­pie (kei­ne Kas­sen­leis­tung, ca. 60 bis 100 Eu­ro pro Sit­zung, meist 3 bis 4 Sit­zun­gen nö­tig) kann den Sporn zer­brö­seln. Nur sehr sel­ten ist ei­ne OP nö­tig.

Spreiz­fuß: Oft sind Hor­mo­ne schuld

Was ist das? Bei die­ser Fehl­stel­lung ist das Qu­er­ge­wöl­be ab­ge­flacht. Da­durch ver­la­gert sich zu viel Be­las­tung auf den zwei­ten bis vier­ten Zeh. Beim Ge­hen soll­te aber über den gro­ßen Zeh ab­ge­rollt wer­den, da die­ser über den dicks­ten Kno­chen ver­fügt. Wenn dies nicht ge­schieht, kommt es zu Schmer­zen am Bal­len. Was ist die Ur­sa­che? Ei­ne un­trai­nier­te Fuß­mus­ku­la­tur be­güns­tigt das Lei­den, eben­so ein schwä­cher wer­den­des Bin­de­ge­we­be durch die Hor­mon­um­stel­lung in den Wech­sel­jah­ren. Wie wird be­han­delt? „Wie bei al­len Fuß­lei­den – zur Vor­beu­gung und zur The­ra­pie – eig­net sich Fuß­mus­kel­trai­ning. Ei­ne OP kommt nur in­fra­ge, wenn der Fuß stark ver­formt ist“, sagt Dr. Zen­ta. Wie wird be­han­delt? Mit täg­li­chem Fuß­trai­ning: Set­zen Sie sich. Sprei­zen Sie die Ze­hen für ei­ni­ge Se­kun­den aus­ein­an­der – so weit Sie kön­nen. Fünf­mal wie­der­ho­len. Zie­hen Sie die Ze­hen an­schlie­ßend so kräf­tig wie mög­lich zu­sam­men. Eben­falls fünf Wie­der­ho­lun­gen. Stel­len Sie sich im Sit­zen auf die Ze­hen­spit­zen, Span­nung kurz hal­ten. Wie­der­ho­len.

Ham­mer­ze­he: fal­sches Schuh­werk

Was ist das? Die er­krank­te Ze­he ist so stark ge­beugt, dass sie wie ein Ham­mer auf den Bo­den zeigt. Was ist die Ur­sa­che? Meist ei­ne un­trai­nier­te Fuß­mus­ku­la­tur und un­pas­sen­de Schu­he (zu klein, zu eng, zu hoch, aber auch Flip-Flops, an de­nen wir uns mit den Ze­hen „fest­kral­len“). Wie wird be­han­delt? „Im An­fangs­sta­di­um kann mit Fu­ßGym­nas­tik the­ra­piert wer­den. Im spä­te­ren ­Ver­lauf hilft meist nur noch ei­ne Ope­ra­ti­on“, er­klärt Dr. Zen­ta.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.