Rei­se: Baye­ri­scher Wald – Re­gi­on vol­ler Tra­di­tio­nen

An der Gren­ze zu Tsche­chi­en kön­nen Be­su­cher alt­her­ge­brach­tes Hand­werk und fast un­be­rühr­te Schnee­land­schaf­ten er­le­ben

Das Neue - - DIESE WOCHE IN NEUE -

Schö­ner könn­te sich das Mit­tel­ge­bir­ge kaum zei­gen: Der Him­mel ist fast wol­ken­los und der Schnee glit­zert auf den Hö­hen des Baye­ri­schen Wal­des.

Auf den ge­räum­ten We­gen rund um Neu­schö­nau kom­men Wan­de­rer gut vor­an. Aben­teu­er­li­cher wird es bei ei­ner Schnee­schuh- Wan­de­rung im Na­tio­nal­park Baye­ri­scher Wald. Zu­sam­men mit dem Ran­ger ent­de­cken die Teil­neh­mer vie­le Tier­spu­ren und viel­leicht so­gar wel­che von Luch­sen.

Kul­tur am Baum – und auf dem Tel­ler

So wie Eis und Frost drau­ßen in der Son­ne fun­keln auch die be­kann­ten mund­ge­bla­se­nen Christ­baum­ku­geln im Jos­ka Glas­pa­ra­dies in Bo­den­mais. De­ren Her­stel­lung hat sich in den letz­ten 50 Jah­ren kaum ver­än­dert. Bei ei­ner kos­ten­lo­sen Be­sich­ti­gung kön­nen die Gäs­te den Glas­blä­sern und -ma­lern da­bei so­gar zu­schau­en.

Vor ei­nem hal­ben Jahr­hun­dert grün­de­te auch Joa­chim von Zü­low sein Un­ter­neh­men: Un­ter den Hän­den des „Herr­gott­schnit­zers von ­Bo­den­mais“ent­ste­hen de­tail­ge­treue Tie­re, fan­tas­ti­sche Mär­chen­fi­gu­ren – und na­tür­lich Hei­li­ge – aus Holz.

Kunst­hand­werk hat in der Re­gi­on ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on, ge­nau wie die Kü­che. Da der Baye­ri­sche Wald bis vor 200 Jah­ren Teil Böh­mens war, gibt es bis heu­te noch tsche­chi­sche Ein­flüs­se. Ser­viert wer­den zum Bei­spiel def­ti­ge Knö­del und da­zu ­le­cke­res Weiß­bier. Nach ei­nem lan­gen Tag im Schnee wird ei­nem so schnell wie­der warm …

Am Gro­ßen Ar­ber hat man ei­ne wun­der­ba­re Sicht auf die ver­schnei­te Land­schaft.

Zum Auf­wär­men geht’s in das Ar­ber­schutz­haus. Un­be­dingt pro­bie­ren: die Kä­se­spätz­le.

1962 grün­de­te Holz­bild­hau­er Joa­chim von Zü­low das Un­ter­neh­men „Der Herr­gott­schnit­zer von Bo­den­mais“– in­zwi­schen hat sein Sohn über­nom­men.

An­dert­halb Jahr­hun­der­te wa­ren Luch­se hier aus­ge­rot­tet. Heu­te gibt es sie wie­der.

Sankt En­gl­mar ist ein staat­lich an­er­kann­ter Luft­kur­ort.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.