Auf­ge­wärm­te Lie­be – wie lan­ge geht das gut?

Zu­rück zur Ex, weil er nicht al­lein sein kann …

Das Neue - - FRÜHLINGSGEFÜHLE -

Da­mit hat­te nie­mand ge­rech­net. Kein hal­bes Jahr nach der Tren­nung von Sas­kia Va­len­cia (52) hat Thors­ten Nin­del (52) ei­ne Neue! Und zwar sei­ne Ex! An­schei­nend kann der Schau­spie­ler nicht al­lein sein. Doch ei­ne auf­ge­wärm­te Lie­be – wie lan­ge geht das gut?

Mit Kat­ha­ri­na Fus­ban war er schon ein­mal über zehn Jah­re zu­sam­men. Wie sich jetzt her­aus­stellt, scheint das Feu­er zwi­schen den bei­den aber selbst nach ih­rer Tren­nung nie ganz er­lo­schen zu sein. „Kat­ha­ri­na und ich hat­ten im­mer ein sehr gu­tes Ver­hält­nis und re­gel­mä­ßi­gen Kon­takt“, er­klärt Nin­del. En­de letz­ten Jah­res wur­de dann wie­der mehr dar­aus. „In al­ler Un­schuld hat sich im­mer mehr zwi­schen uns an­ge­bahnt. Kat­ha­ri­na und

ich hat­ten im letz­ten Jahr vi­el­leicht mehr Kon­takt als in den Vor­jah­ren, aber das hat nichts mit der Tren­nung von Sas­kia zu tun“, be­teu­ert er. Doch wel­che Frau wä­re nicht ver­letzt, wenn der Part­ner den Kon­takt zur Ex sucht? Als „das neue“bei Sas­kia Va­len­cia nach­fragt, gibt sie sich ver­schlos­sen. „Zu dem The­ma will ich nichts sa­gen“, ant­wor­tet sie. Wer kann es ihr ver­übeln?

Thors­ten Nin­del rich­tet sei­nen Blick jetzt so­wie­so auf die ge­mein­sa­me Zu­kunft mit sei­ner Kat­ha­ri­na. Auch wenn er weiß, dass die nicht im­mer leicht sein wird. „Na­tür­lich ver­sucht man, al­te Feh­ler zu ver­mei­den“, sagt er. „Aber mei­ne Le­bens­ma­xi­me ist es, mög­lichst vie­le Din­ge als neu zu emp­fin­den und zu er­le­ben. Und das le­be ich auch in mei­ner Be­zie­hung mit Kat­ha­ri­na.“

Fünf Jah­re lang wa­ren Thors­ten Nin­del und Sas­kia Va­len­cia ein Paar, über­stan­den ge­mein­sam sei­ne Krebs­er­kran­kung.

Mit Kat­ha­ri­na Fus­ban war der Schau­spie­ler schon mal zehn Jah­re li­iert. 2000 wur­den sie ein Paar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.