Wie wer­de ich Sperr­müll los?

für die Ton­ne, gilt als Sperr­müll. Dar­auf soll­ten Sie ach­ten

Das Neue - - DIESE WOCHE IN -

Der Dach­bo­den oder der Kel­ler steht vol­ler Ge­rüm­pel? Dann las­sen Sie ihn am bes­ten ab­ho­len. So ge­hen Sie da­bei vor:

Be­stel­lung

Wen­den Sie sich an das Bür­ger­amt Ih­rer Ge­mein­de und mel­den Sie Ih­ren Sperr­müll an. Der Auf­trag soll­te min­des­tens zwei Wo­chen vor der Ab­ho­lung er­fol­gen. Sonst stei­gen die Kos­ten für die Ent­sor­gung.

Men­ge

Die meis­ten Ent­sor­gungs­diens­te ho­len bis zu vier Ku­bik­me­ter ab. Ge­gen­stän­de, die län­ger als zwei Me­ter und schwe­rer als 75 Ki­lo sind, wer­den nicht mit­ge­nom­men. Tech­nik muss in der Re­gel se­pa­rat ent­sorgt wer­den. Das geht ent­we­der auf dem Wert­stoff­hof und neu­er­dings auch bei gro­ßen Elek­tro-Händ­lern.

Platz und Zei­ten

Ei­ne ein­heit­li­che Re­ge­lung, wo und wann der Sperr­müll ab­ge­stellt wer­den soll, gibt es nicht. Er­fra­gen Sie dies vor­ab beim Bür­ger­amt. Fast über­all gilt aber: Der Müll darf frü­hes­tens ei­nen Tag vor­her ab 20 Uhr raus­ge­räumt wer­den, am Ab­hol­tag soll­te er spä­tes­tens um 7 Uhr drau­ßen ste­hen.

Kos­ten

In man­chen Kom­mu­nen ist die Ab­ho­lung in den Jah­res­müll­ge­büh­ren ent­hal­ten, an­de­re ver­lan­gen ei­ne Ex­tra-Ge­bühr. Ab­ge­rech­net wird nach Men­ge: Der ers­te Ku­bik­me­ter Sperr­müll kos­tet et­wa zwi­schen 30 und 35 Eu­ro, je­der wei­te­re im Schnitt 5 Eu­ro.

Al­ter­na­ti­ven

Auch mög­lich ist na­tür­lich die ei­gen­stän­di­ge Ent­sor­gung auf Wert­stoff- und Re­cy­cling­hö­fen. Sie müs­sen Ih­ren Sperr­müll aber selbst dort­hin brin­gen. In man­chen Or­ten gibt es auch spe­zi­el­le Sam­mel­plät­ze. Die Vor­tei­le die­ser Al­ter­na­ti­ven: Sie müs­sen nichts be­zah­len und sind zeit­lich fle­xi­bel.

Al­ten Krem­pel zu ent­sor­gen, er­scheint oft gar nicht ein­fach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.