Im Mit­tags­schlaf hol­ten ihn die En­gel

Das Neue - - EXTRA -

Sein größ­tes Ge­heim­nis nahm er mit ins Gr­ab. Über den Tod des Schwei­zer En­ter­tai­ners und Sän­gers Vi­co Tor­ria­ni († 77) er­fuhr die Welt nur, dass er sich ei­nes Tages zum Mit­tags­schlaf hin­ge­legt hat­te – als er träum­te, hol­ten ihn die En­gel ...

Mit den Stra­ßen­fe­gern „Der gol­de­ne Schuss“und „Die Vi­coTor­ria­ni-Show“er­ziel­te er Ein­schalt­quo­ten von 70 Pro­zent. Er galt als der Sau­ber­mann des TV, kei­ne Skan­da­le – eben der char­man­te klei­ne Star mit der glo­cken­kla­ren Stim­me („La Pas­torel­la“, „Ca­pri-Fi­scher“).

Mys­te­ri­ös war nur sein Tod. Nicht mal sei­ner ge­lieb­ten Ehe­frau Eve­ly­ne († 79), mit der er 46 Jah­re ver­hei­ra­tet war, ver­trau- te er sich an. Erst 14 Jah­re spä­ter brach Toch­ter Ni­co­le (63) ihr Schwei­gen: „Wir ver­mu­ten, dass Pa­pa an Krebs starb. Er hat­te dras­tisch ab­ge­nom­men, sah schlecht aus. Aber die­ses schreck­li­che Wort kam nie über sei­ne Lip­pen. Er hat es ver­drängt.“

Aber war­um? Die Toch­ter: „Wahr­schein­lich woll­te er sei­nen Fans als glän­zen­der Schla­ger- und Ope­ret­ten­sän­ger in Er­in­ne­rung blei­ben – und nicht als vom Krebs ge­zeich­ne­ter Schat­ten sei­ner selbst.“

Vom Kell­ner zum Show­mas­ter, Sän­ger und Schau­spie­ler.

Sie führ­ten 46 Jah­re ei­ne Bil­der­buch-Ehe: Vi­co Tor­ria­ni und sei­ne Eve­ly­ne.

„Der gol­de­ne Schuss“: Die Show über­nahm er von Lou van Burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.