Was er bis zu­letzt ver­schwie­gen hat ...

Das Neue - - EXTRA -

Ü ber drei Jahr­zehn­te ret­te­te Hans-Joa­chim Ku­len­kampff († 77) den Sams­tag­abend der Deut­schen. Er war der Kö­nig der Fern­seh­un­ter­hal­tung. Mit Witz, Frech­heit und Schlag­fer­tig­keit. Sor­gen? Ängs­te? Doch nicht er, der „Ku­li“! Bis zu­letzt ver­schwieg er so­gar das Dra­ma sei­nes Le­bens ...

Er­folgs­süch­tig, so be­schrie­ben ihn sei­ne Kol­le­gen. Mit sei­ner Show „Ei­ner wird ge­win­nen“lock­te er 25 Mil­lio­nen Zu­schau­er an den Bild­schirm. Trotz ei­ner Traum­quo­te von 82 Pro­zent sag­te er: „Wenn die Leu­te uns nicht mehr se­hen wol­len, dann schal­ten wir eben ab!“

Doch die­ses Le­ben auf der Son­nen­sei­te – es barg auch ei­nen dunk­len Schat­ten. Es ge­schah im Som­mer 1957. „Ku­lis“Ehe­frau Ger­traud († 79) war mit Toch­ter Mer­le (heu­te 67) und Sohn Till auf der Rück­fahrt von ih­rem Fe­ri­en-Bun­ga­low an der See. Plötz­lich kam das Au­to von der Stra­ße ab, ein schreck­li­cher Un­fall. Den vier­jäh­ri­gen Till konn­ten die Ärz­te nicht mehr ret­ten.

Sohn Kai Joa­chim Ku­len­kampff (57) er­zählt: „Ich kam zwei Jah­re nach dem Un­fall zur Welt. Es wur­de nie dar­über ge­re­det.“Sein Va­ter starb 1998 an Krebs. Die schöns­te Er­in­ne­rung? „Oh­ne Schein­wer­fer war mein Va­ter rich­tig ge­müt­lich.“

Die Show „Ei­ner wird ge­win­nen“lief von 1964 bis 1987 und mach­te „Ku­li“zum be­lieb­tes­ten En­ter­tai­ner.

„Ku­li“mit sei­nem vier­jäh­ri­gen Sohn Kai Joa­chim. Er lebt heu­te als Arzt in Wi­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.