So kön­nen Sie sich ge­gen Straf­zet­tel weh­ren

Das Neue - - RATGEBER -

Ein klas­sischer Wi­der- oder Ein­spruch kann hier nicht ein­ge­legt wer­den. Den­noch kann sich ein Fah­rer weh­ren, der zu Un­recht ei­nen Straf­zet­tel be­kom­men hat. Schrei­ben auf­set­zen: Zu dem Tat­vor­wurf muss schrift­lich Stel­lung be­zo­gen wer­den. Das Schrei­ben geht dann an die Stel­le, die den Straf­zet­tel aus­ge­stellt hat – meis­tens das Ord­nungs­amt.

Be­wei­se sam­meln: Ei­ne ernst­haf­te Aus­sicht auf Er­folg hat ein sol­ches Schrei- ben nur dann, wenn Sie – et­wa mit Fotos oder mit Zeu­gen – be­le­gen, dass zum Bei­spiel ei­ne Park­uhr de­fekt oder ei­ne Be­schil­de­rung so ver­deckt war, dass Sie sie nicht se­hen konn­ten.

Nicht im­mer gibt es zu Recht ein Kn­öll­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.