Dra­ma­ti­sche OP aus Lie­be

Zu Hei­nos 80. Ge­burts­tag will sie fit sein

Das Neue - - TAPFER -

Mit ih­rem Rol­la­tor wagt sie die ers­ten Schrit­te. Hei­nos Han­ne­lo­re (74) hat die drei­stün­di­ge Rü­cken-Ope­ra­ti­on gut über­stan­den. Sie litt an ei­ner Ve­ren­gung des Wir­bel­ka­nals, hat­te schlim­me Schmer­zen. Doch zu Hei­nos 80. Ge­burts­tag will sie fit sein.

Da­für muss­te Pro­fes­sor Dr. Peer Ey­sel in der Uni­k­li­nik Köln durch Aus­frä­sung den Wir­bel­ka­nal er­wei­tern. „Pro­fes­sor Ey­sel hat das her­vor­ra­gend ge­macht“, sagt Han­ne­lo­re. Auch Hei­no (78) ist er­leich­tert. „Wir hat­ten gro­ßen Re­spekt vor dem Ein­griff, al­lein die Voll­nar­ko­se ist ja nicht oh­ne.“Dass sich Han­ne­lo­re zur Blitz-OP ent­schloss, hat­te vor al­lem ei­nen Grund: Sie tat es aus Lie­be zu ih­rem Hei­no! „Ich wuss­te, wie lang­wie­rig ein sol­cher Hei­lungs­pro­zess ist. Ich möch­te so ger­ne bei den Vor­be­rei­tun­gen zu Hei­nos 80. Ge­burts­tag da­bei sein und nicht hin­ter­her­hum­peln“, sagt sie. Am 13. De­zem­ber 2018 wird Hei­no 80 – meh­re­re Sen­der ha­ben In­ter­es­se an ei­ner Show be­kun­det. Hei­no: „Na­tür­lich wol­len wir et­was Be­son­de­res ma­chen, aber Han­ne­lo­res Ge­sund­heit steht für mich im­mer an al­ler­ers­ter Stel­le. Das Wich­tigs­te ist doch, dass sie nach der Ope­ra­ti­on kei­ne Schmer­zen mehr hat und wie­der ver­nünf­tig ge­hen kann. Al­les an­de­re ist für mich zweit­ran­gig.“M. Mack

Ein Küss­chen für sei­ne Liebs­te: Hei­no be­sucht Han­ne­lo­re je­den Tag in der Uni­k­li­nik in Köln. Hei­no und Han­ne­lo­re sind im April 38 Jah­re ver­hei­ra­tet. Nach der über­stan­de­nen Ope­ra­ti­on freut sich das Paar auf Hei­nos 80. Ge­burts­tag im nächs­ten Jahr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.