Ge­rit Kling:

„Ich dan­ke mei­nem Schutz­en­gel“

Das Neue - - DIESE WOCHE IN -

Was für ein Glück im Un­glück! Nach ei­nem schreck­li­chen Un­fall mit ei­nem Hun­de­schlit­ten muss­te Ge­rit Kling (51) per Hub­schrau­ber in ei­ne Kli­nik ge­flo­gen wer­den. Dia­gno­se: nur ei­ne leich­te Ge­hirn­er­schüt­te­rung. Die Schau­spie­le­rin: „Ich dan­ke mei­nem Schutz­en­gel.“

Wie konn­te es nur da­zu kom­men? Für ei­ne Be­ne­fiz­ver­an­stal­tung nahm Ge­rit Kling an ei­nem Hun­de­schlit­ten- Ren­nen teil. Zu­nächst ver­lief al­les nach Plan. Bis plötz­lich ein Hin­der­nis für den fol­gen- schwe­ren Sturz sorg­te. Sie er­zählt: „Die Hun­de woll­ten ei­ner Pfüt­ze aus­wei­chen und sind voll auf das Au­to zu­ge­lau­fen.“

Der Schlit­ten steu­er­te die Schau­spie­le­rin in die fal­sche Rich­tung, und sie fiel bei dem Sturz auf den Kopf. Sie kam zur Über­wa­chung zu­nächst auf die In­ten­siv­sta­ti­on, wur­de un­ter­sucht – spä­ter dann die Ent­war­nung. Ge­rit Kling er­leich­tert: „Das hät­te auch ganz an­ders aus­ge­hen kön­nen ...“

Zur Über­wa­chung lag Ge­rit Kling ei­ne Nacht im Kran­ken­haus. In­zwi­schen kann sie sich zu Hau­se von dem Schock er­ho­len.

Die Schau­spie­le­rin kurz vor ih­rem fol­gen­schwe­ren Sturz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.