Char­lè­ne:

Sie ist nur noch Hob­by-Fürs­tin

Das Neue - - DIESE WOCHE IN -

Sie will und wird sich öf­ter zei­gen“, ver­sprach Fürst Al­bert (59) dem mo­ne­gas­si­schen Volk noch im Ja­nu­ar. Doch schon wie­der lässt Char­lè­ne (39) ihn im Stich. Sie ist nur noch Hob­by-Fürs­tin!

Öf­fent­li­che Ter­mi­ne ab­sol­viert Al­bert nach wie vor meist im Al­lein­gang. Jüngst glänz­te Char­lè­ne bei meh­re­ren Ver­an­stal­tun­gen im Ja­nu­ar und Fe­bru­ar durch Ab­we­sen­heit! Und ih­re Aus­re­de ist im­mer die glei­che: die Zwillinge Jac­ques und Ga­b­ri­el­la (bei­de 2). „Ich ha­be mir in mei­ner Pla­nung für 2017 so viel Platz wie mög­lich für sie ge­schaf­fen. Sie sind in ei­nem Al­ter, in dem al­les, was sie jetzt er­le­ben und ler­nen, den Rest ih­res Le­bens be­stimmt“, recht­fer­tigt sie sich. Doch an­de­re roya­le oder be­rufs­tä­ti­ge Müt­ter hät­ten si­cher auch nichts da­ge­gen, mehr Zeit mit ih­ren Kin­dern zu ver­brin­gen. Trotz­dem müs­sen sie ih­re täg­li­chen Pflich­ten er­fül­len. Char­lè­ne aber pickt sich nur die Lor­bee­ren raus: Am 24. März wird sie im Yacht Club von Mo­na­co ein Din­ner aus­rich­ten.

Volks­nä­he und fai­re Ar­beits­tei­lung in ei­ner Fürs­ten-Ehe se­hen an­ders aus. Für Al­bert, der al­les ver­sucht, um sei­ne Frau bei den Mo­ne­gas­sen be­lieb­ter zu ma­chen, ein Schlag ins Ge­sicht.

Als Aus­re­de für ih­re sel­te­nen Auf­trit­te schiebt Char­lè­ne im­mer ih­re Kin­der Jac­ques (l.) und Ga­b­ri­el­la vor. Char­lè­ne en­ga­giert sich haupt­säch­lich nur für das, was ihr selbst Spaß macht. Vor an­de­ren Fürs­tenPflich­ten drückt sie sich ger­ne.

Die ers­te In­ter­na­tio­na­le Au­to-Show in Mo­na­co muss­te Al­bert al­lein er­öff­nen.

Zum Zir­kus­fes­ti­val kam er mit Schwes­ter Sté­pha­nie (52) und Nich­te Ca­mil­le (18).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.