Bläh­bauch Völ­le­ge­fühl Bauch­weh

Er drückt, er zwickt, er krampft und man fühlt sich wie auf­ge­bla­sen. Ein Bläh­bauch be­ein­träch­tigt das ge­sam­te Wohl­be­fin­den. „ Mö­ge es end­lich vor­bei sein“– an et­was an­de­res kann man kaum noch den­ken

Das Neue - - ABSCHIED -

Ein auf­ge­bläh­ter Bauch ist für vie­le Frauen bit­te­re Rea­li­tät und stört das ge­sam­te Wohl­be­fin­den. Auch die be­glei­ten­den Bauch­krämp­fe und Blä­hun­gen sind zwei Din­ge, die kei­ne Frau in ih­rem All­tag ha­ben will. Schon die hei­li­ge Hil­de­gard von Bin­gen wuss­te: Ers­te Hil­fe leis­ten wert­vol­le bit­te­re Heil­pflan­zen. Ge­nau die gibt es heute in Gas­teo – einem be­son­de­ren pflanz­li­chen Arz­nei­mit­tel aus der Apo­the­ke.

Die Wir­kung be­ginnt im Mund

Die bit­te­ren Heil­pflan­zen in Gas­teo ent­fal­ten ih­re Wir­kung schon auf der Zun­ge. Denn kaum im Mund, wer­den Bauch­spei­chel­drü­se und Le­ber zur Ar­beit an­ge­spornt. Die Ver­dau­ungs­säf­te flie­ßen und der Fett­stoff­wech­sel kommt in Gang. Der Darm wird an­ge­regt, Blä­hun- gen ver­schwin­den und be­reits vor­han­de­ne Ga­se wer­den zü­gig ab­trans­por­tiert. Das krampf­lö­sen­de Gän­se­fin­ger­kraut in Gas­teo (7,85 Eu­ro, 20 ml, in Apo­the­ken) be­sei­tigt gleich­zei­tig das be­las­ten­de Bauch­weh. Bläh­bauch ade!

AN­ZEI­GE Der Bläh­bauch ge­hört zu den häu­figs­ten Bauch­be­schwer­den. Et­wa je­der fünf­te Er­wach­se­ne lei­det ge­le­gent­lich dar­un­ter – Frauen dop­pelt so oft wie Män­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.