„Mei­ne Schreie ha­ben mich ge­ret­tet!“

Pa­ket-Be­trü­ger ging mit dem Mes­ser auf sie los

Das Neue - - ÜBERFALL -

Was für ein Schock-Mo­ment! Schau­spie­le­rin Inez Bjørg Da­vid (35), be­kannt aus „Ver­bo­te­ne Lie­be“, wur­de an ih­rer ei­ge­nen Haus­tür mit ei­nem Mes­ser at­ta­ckiert: „Nur mei­ne Schreie ha­ben mich ge­ret­tet!“

Doch was war pas­siert? Ein Mann klin­gel­te bei der hüb­schen Schau­spie­le­rin in Ber­lin und er­klär­te, er sei der Bru­der ih­res Nach­barn und wol­le ein Pa­ket für ihn ab­ho­len. Inez wuss­te je­doch, dass ihr Nach­bar kei­nen Bru­der hat, und rück­te das Pa­ket nicht her­aus.

Dar­auf­hin zück­te der Tä­ter ein Mes­ser. Für die Blon­di­ne ein schreck­li­cher Alb­traum! Die Zwei­fach-Ma­ma, re­agier­te ge­nau rich­tig: „Ich ha­be so laut ge­schrien, dass der Tä­ter sich er­schro­cken hat. In dem Mo­ment ha­be ich ihn aus der Woh­nung ge­sto­ßen!“Die hüb­sche Blon­di­ne hat­te so­mit noch ein­mal Glück im Un­glück. Denn im­mer häu­fi­ger kommt es vor, dass Men­schen Op­fer des „Pa­ket-Tricks“wer­den. Da­bei wer­den gut­mü­ti­ge Be­woh­ner von den Tä­tern aus­spio­niert. Die Be­trü­ger klau­en dann Pa­ket­schei­ne aus den Brief­käs­ten und klin­geln beim Nach­barn, der die Sen­dung an­ge­nom­men hat. Dort stel­len sie sich als Ver­wand­te vor, die das Päck­chen ho­len möch­ten. So auch bei Inez. Es gilt: Ver­trau­en ist gut. Kon­trol­le ist bes­ser!

Von 2003 bis 2006 spiel­te sie in „Ver­bo­te­ne Lie­be“mit – an der Sei­te von Ste­fan Kirch (33). Tap­fe­re Schau­spie­le­rin: Inez Bjørg Da­vid kam mit dem Schre­cken da­von.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.