3 Tipps für Schnarch­na­sen

Das Neue - - MEDIZIN -

1Die Kraft der Min­ze

Oft sind Schleiman­samm­lun­gen und Schwel­lun­gen im Na­sen-Ra­chenRaum die Ur­sa­che fürs Schnar­chen. Pfef­fer­minz­tee wirkt schleim­lö­send, be­freit die Atem­we­ge und beugt so Schnar­chen vor.

2Feuch­tig­keits­spray

Zu 80 Pro­zent ist ein er­schlaff­ter Ra­chen Schuld: Feh­len­de Mus­kel­span­nung ver­engt die Luft­we­ge, wei­ches Ge­we­be vi­briert. Spe­zi­el­le Nasensprays (z. B. „Sno­ree­ze“, Apo­the­ke) be­feuch­ten die Schleim­haut im Ra­chenraum und ge­ben ihr zugleich Span­nung.

3Kein Schlum­mer­trunk

Schnar­cher soll­ten zwei St­un­den vor dem Schla­fen auf Al­ko­hol ver­zich­ten. Der sorgt da­für, dass die Ra­chen­mus­ku­la­tur er­schlafft. Das be­güns­tigt Schnar­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.