Tho­mas Gott­schalk: Wie tief muss er noch fal­len?

Sucht nach Ap­plaus

Das Neue - - DIESE WOCHE IN NEUE -

Je hö­her man steigt, des­to tie­fer der Sturz. Und der von Tho­mas Gott­schalk könn­te tie­fer kaum sein. Einst lock­te er bis zu 17 Mil­lio­nen Zu­schau­er vor den Fern­se­her, heu­te ist sich der 66-Jäh­ri­ge für nichts zu scha­de – we­der für zweit­klas­si­ge Wer­bung noch für zweit­klas­si­ge Shows. Und man fragt sich: Wie konn­te es nur so weit kom­men?

Zur Er­in­ne­rung: Tho­mas Gott­schalk, das war mal un­ser „Mis­ter Sams­tag­abend“, ei­ne le­ben­de Show-Le­gen­de. Und nun macht er u. a. Wer­bung für ei­ne Mö­bel­haus­er­öff­nung! Fern­seh­kri­ti­ker Hans Hoff fand deut­li­che Wor­te: „Wie teu­er kann die Aus­bil­dung sei­ner Kin­der noch wer­den, dass er da­für so tief in den Schlamm muss?“So­gar bei der Fran­kElst­ner-Show „Top, die Wet­te gilt!“be­trieb Gott­schalk dreis­te Schleich­wer­bung, er­klär­te: „Ich kann uns ei­nen Auf­tritt bei Seg­mül­ler be­sor­gen.“

Noch hal­ten die Sen­der zu ihm, noch ge­ben sie ihm mit im­mer neu­en Shows die Mög­lich­keit, wei­ter­hin Ap­plaus zu er­ha­schen. Das Bit­te­re dar­an: Tho­mas Gott­schalk war und ist ei­ner der ganz Gro­ßen. Scha­de, dass er sich jetzt so klein­macht.

Will’s noch mal wis­sen! Nach sei­nem Flop mit „Gott­schalk Live“und dem eher pein­li­chen Ju­ryAuf­tritt beim „Su­per­ta­lent“be­kommt der Alt­meis­ter mit „Litt­le Big Stars“ei­ne neue Prime­time-Show. Ab 23. April auf Sat.1.

Er als lus­ti­ger Opa, die Kin­der als ta­len­tier­te Stars – ein Kon­zept, das an­kommt? Bis­her sind erst ein­mal vier Fol­gen ge­plant.

Bei „Gott­schalk und Jauch ge­gen al­le“setzt er (hier mit Gün­ther Jauch, 60, und Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger, 43) auf Kla­mauk statt auf Klas­se.

Sei­ne Wer­bung für das Mö­bel­haus wirkt wie ei­ne ver­lo­re­ne Wet­te, ist aber bit­te­re Rea­li­tät.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.