Fort­set­zung von Sei­te 20/21

Das Neue - - HOMESTORY -

„Wenn man so groß wird und schö­ne Sa­chen fin­det, dann möch­te man die auch ha­ben“, er­zählt der be­lieb­te Schau­spie­ler.“

Nach sei­nem Tod soll sein Haus ein Mu­se­um wer­den. Nie wür­de er ei­nes sei­ner kost­ba­ren Ge­mäl­de ver­kau­fen. Udo Kier er­zählt: „ Das sind nicht bloß Bil­der. Das sind Freund­schaf­ten und Ge­schich­ten, die mich mit ih­nen ver­bin­den.“

Manch­mal packt den Schau­spie­ler im­mer noch die Sehn­sucht nach sei­nen Freun­den in Köln. Dann bucht er sich ei­nen Flug und reist in die Hei­mat. „ So­bald ich in Deutsch­land an­ge­kom­men bin, fah­re ich zum Köl­ner Dom“, sagt Udo Kier. „ Dort zün­de ich vor der Ma­don­na zwei Ker­zen an – ei­ne für die to­ten Freun­de und ei­ne für die le­ben­den.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.