Wie der Op­ti­ker hel­fen kann

Das Neue - - MEDIZIN -

Be­son­ders Bril­len­trä­ger kla­gen oft beim Au­to­fah­ren in der Dun­kel­heit über Seh­pro­ble­me. Denn Licht­strah­len von Stra­ßen­la­ter­nen, Am­peln oder Schein­wer­fern wer­den durch Seh­hil­fen zu­sätz­lich ge­bro­chen und ih­re Streu­ung ver­grö­ßert, so­dass wir uns ei­nem re­gel­rech­ten Lich­ter­meer ge­gen­über­se­hen. • Spe­zi­al­glä­ser Hilf­reich ist ei­ne gu­te Ent­spie­ge­lung der Bril­le. Be­son­ders Ge­plag­ten hilft ei­ne Spe­zi­alBe­schich­tung. Sie re­du­ziert den Blau­an­teil des durch­fal­len­den Lich­tes deut­lich. Preis­lich lie­gen die Glä­ser im hö­he­ren Be­reich, sind aber nicht teu­rer als gu­te Mar­ken­glä­ser. Die ge­nau­en Kos­ten hän­gen von Glas­stär­ke etc. ab. • Ach­tung Nicht ge­eig­net für die Dun­kel­heit sind „po­la­ri­sie­ren­de“, meist gelb ge­tön­te Au­to­fah­rer­bril­len. Sie fil­tern das ge­sam­te Blau­licht her­aus, was am Ta­ge okay ist, nachts aber ge­fähr­lich wer­den kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.