Ko­chen: Blitz-Re­zep­te für die Wo­che..

Blitz-Re­zep­te fix fer­tig!

Das Neue - - DISE WOCHE IN -

Spie­gel­ei­er auf feu­ri­gem Texmex-Ge­mü­se

Zu­ta­ten für 4 Por­tio­nen

1 gro­ße Zwie­bel (ca. 130 g) ●

2 Knob­lauch­ze­hen 3–4 EL Öl ● ●

1 EL To­ma­ten­mark ●

200 ml Ge­mü­se­brü­he ●

2 Do­sen (à 425 ml) stü­cki­ge To­ma­ten ●

Salz Chili­pul­ver 2–3 Stie­le Pe­ter­si­lie ● ● ●

2 Do­sen Te­xas-Mix (à 425 ml; Mais● Kid­ney­boh­nen-Mi­schung)

20 g But­ter oder Mar­ga­ri­ne ●

4 Eier (Gr. M) Pfef­fer ● ●

80–100 g ge­rie­be­ner, mit­tel­al­ter Gou­da-Kä­se ●

1. Zwie­bel grob wür­feln, Knob­lauch ha­cken. Öl in ei­nem Topf er­hit­zen. Zwie­bel und Knob­lauch da­rin an­düns­ten. To­ma­ten­mark un­ter­rüh­ren, kurz an­schwit­zen. Mit Brü­he ab­lö­schen. Stü­cki­ge To­ma­ten zu­fü­gen. Mit Salz und Chi­li wür­zen. Auf­ko­chen und ca. 5 Min. kö­cheln.

2. Pe­ter­si­li­en­blät­ter grob ha­cken. MaisBoh­nen-Mi­schung ab­trop­fen las­sen, in die So­ße ge­ben. Wei­te­re ca. 5 Min. kö­cheln.

3. Fett in ei­ner gro­ßen Pfan­ne er­hit­zen. Die Eier da­rin bei mitt­le­rer Hit­ze 2–3 Min. zu Spie­ge­lei­ern bra­ten. Mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Mit Kä­se be­streu­en und schmel­zen las­sen. Texmex-Ge­mü­se mit Salz und Chi­li ab­schme­cken, an­rich­ten. Je­weils ein Spie­ge­lei dar­auf­ge­ben. Mit Pe­ter­si­lie be­streu­en. Da­zu schmeckt Bau­ern­brot.

Pro Por­ti­on ca. 430 kcal; E 20 g, F 27 g, KH 23 g

Asia­tische Nu­del­sup­pe mit Hähn­chen­fi­lets

Zu­ta­ten für 4 Por­tio­nen

ca. 30 g fri­scher Ing­wer 1 ro­te Chi­li­scho­te ● ●

1 Bio-Li­met­te 2 Knob­lauch­ze­hen Salz ● ● ●

1 EL asia­tische Fisch­so­ße 1 EL So­ja­so­ße ● ●

2 TL brau­ner Zu­cker 300 g Hähn­chen­fi­lets ● ●

4 Lauch­zwie­beln 2 klei­ne ro­te Pa­pri­ka­scho­ten ● ●

375 g Reis­nu­deln 1 EL Öl ● ●

50 g Cas­hew­ker­ne 1 klei­ner Topf Ko­ri­an­der ● ●

200 g Mun­go­boh­nen­keim­lin­ge ●

1. Ing­wer schä­len, sehr fein ras­peln. Chi­li längs auf­schnei­den, ent­ker­nen, in dün­ne Rin­ge schnei­den. Li­met­te heiß wa­schen, tro­cken rei­ben. Scha­le ab­ras­peln, ei­ne Hälf­te aus­pres­sen. Knob­lauch in dün­ne Schei­ben schnei­den. 1½ l Salz­was­ser, Ing­wer, Knob­lauch, Chi­li, Fisch­so­ße, So­ja­so­ße, Zu­cker, aus­ge­press­te Li­met­ten­hälf­te und -saft auf­ko­chen. Ca. 5 Min. kö­cheln.

2. Fleisch wa­schen, tro­cken tup­fen und in Strei­fen schnei­den. Li­met­ten­hälf­te her­aus­neh­men. Fleisch in dem Sud ca. 5 Min. kö­cheln. Lauch­zwie­beln in Rin­ge, Pa­pri­ka in Strei­fen schnei­den. Nu­deln in die Sup­pe ge­ben, ca. 5 Min. kö­cheln. Öl er­hit­zen, Cas­hew­ker­ne da­rin ca. 4 Min. rös­ten.

Ko­ri­an­der­blät­ter ha­cken. Lauch­zwie­beln, Pa­pri­ka, Keim­lin­ge und Li­met­ten­scha­le in die Sup­pe ge­ben, auf­ko­chen. Mit Salz und Ko­ri­an­der wür­zen, an­rich­ten. Sup­pe mit Cas­hew­ker­nen be­streu­en.

Pro Por­ti­on ca. 560 kcal; E 29 g, F 10 g, KH 89 g

Gnoc­chi-Zuc­chi­ni-Auf­lauf in To­ma­ten­so­ße

Zu­ta­ten für 4 Por­tio­nen

400 g fri­sche Gnoc­chi (Kühl­re­gal) ●

Salz ●

2 Zuc­chi­ni (à ca. 150 g) ●

10 Schei­ben Früh­stücks­speck ●

1 Zwie­bel ●

1 EL Öl ●

500 g pas­sier­te To­ma­ten ●

Pfef­fer ●

1 Pri­se Zu­cker ●

125 g Moz­za­rel­la-Kä­se ●

Fett für die Form ●

1. Gnoc­chi in ko­chen­dem Salz­was­ser 1–2 Min. sie­den las­sen, ab­gie­ßen und ab­trop­fen las­sen. Zuc­chi­ni der Län­ge nach in 10 dün­ne Schei­ben schnei­den. Auf die Speck­schei­ben le­gen, auf­rol­len und in ei­ne ge­fet­te­te Auf­lauf­form set­zen. Die Zwi­schen­räu­me mit den Gnoc­chi aus­fül­len.

2. Zwie­bel in fei­ne Wür­fel schnei­den. Öl in ei­nem Topf er­hit­zen und die Zwie­bel da­rin gla­sig düns­ten. Pas­sier­te To­ma­ten zu­fü­gen. Mit Salz, Pfef­fer und Zu­cker wür­zen.

3. To­ma­ten­so­ße in die Auf­lauf­form ge­ben. Moz­za­rel­la ab­trop­fen las­sen, in gro­be Wür­fel schnei­den und auf dem Auf­lauf ver­tei­len. Auf­lauf im vor­ge­heiz­ten Back­ofen (E-Herd: 175 °C/Um­luft: 150 °C) ca. 15 Min. über­ba­cken. Her­aus­neh­men und so­fort ser­vie­ren.

Pro Por­ti­on ca. 390 kcal; E 16 g, F 17 g, KH 43 g

Lin­sen­sa­lat mit grü­nem Spar­gel und Zie­gen­kä­se

Zu­ta­ten für 4 Por­tio­nen

200 g ro­te Lin­sen ●

750 g grü­ner Spar­gel ●

Salz ●

2 Scha­lot­ten ●

4 Hal­me Schnitt­lauch ●

3 EL Weiß­wein-Es­sig ●

1 TL mit­tel­schar­fer Senf ●

½ TL flüs­si­ger Ho­nig ●

Pfef­fer ●

3 EL Öl ●

200 g Zie­gen­frisch­kä­se ●

1. Die Lin­sen in ko­chen­dem Was­ser ca. 15 Min. biss­fest ga­ren. Spar­gel am un­te­ren Drit­tel schä­len und die hol­zi­gen En­den ab­schnei­den. Spar­gel in Salz­was­ser ca. 5 Min. biss­fest ga­ren. Ab­gie­ßen und un­ter kal­tem Was­ser ab­schre­cken. Scha­lot­ten in dün­ne Schei­ben schnei­den. Schnitt­lauch in brei­te Röll­chen schnei­den.

2. Es­sig, Senf und Ho­nig ver­rüh­ren. Mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Das Öl dar­un­ter­schla­gen. Spar­gel­stan­gen schräg in Stü­cke schnei­den. Lin­sen in ein Sieb gie­ßen und ab­trop­fen las­sen.

3. Lin­sen, Schnitt­lauch, Spar­gel, Scha­lot­ten und Vi­n­ai­gret­te mi­schen. Den Sa­lat mit Salz und Pfef­fer ab­schme­cken. Lin­sen­sa­lat auf Tel­lern an­rich­ten und den Zie­gen­frisch­kä­se dar­über­brö­ckeln.

Pro Por­ti­on ca. 420 kcal; E 24 g, F 21 g, KH 33 g

Ge­bra­te­ne Schol­len­fi­lets auf Boh­nen in Zi­tro­nen­so­ße

Zu­ta­ten für 4 Por­tio­nen

200 g Lang­korn­reis ●

250 g tief­ge­fro­re­ne Prin­zess­boh­nen Salz ● ●

200 g Kirsch­toma­ten 1 Bio-Zi­tro­ne ● ●

3 Stie­le Ba­si­li­kum ●

12 Schol­len­fi­lets (oh­ne Haut; à ca. 80 g) ●

3 EL Öl Pfef­fer ● ●

2 EL klei­ne schwar­ze Oli­ven ●

1. Reis und Boh­nen ge­trennt in Salz­was­ser nach Pa­ckungs­an­wei­sung ga­ren. Boh­nen ab­gie­ßen und kalt ab­schre­cken. Kirsch­toma­ten hal­bie­ren. Zi­tro­ne hal­bie­ren, ei­ne Hälf­te in Ecken schnei­den, an­de­re Hälf­te aus­pres­sen. Ba­si­li­kum, bis auf et­was zum Gar­nie­ren, grob ha­cken.

2. Schol­len­fi­lets wa­schen, tro­cken tup­fen. Mit Zi­tro­nen­saft be­träu­feln. 2 EL Öl in ei­ner Pfan­ne er­hit­zen. Zi­tro­nen­ecken da­rin 1–2 Min. bra­ten. To­ma­ten, Boh­nen, Ba­si­li­kum und Oli­ven zu den Zi­tro­nen­spal­ten in die Pfan­ne ge­ben, kurz mit­bra­ten.

3. 1 EL Öl in ei­ner Pfan­ne er­hit­zen. Schol­len­fi­lets da­rin je Seite 1–2 Min. bra­ten, wür­zen. Ge­mü­se mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Mit den Schol­len­fi­lets an­rich­ten. Mit Rest Ba­si­li­kum gar­nie­ren. Reis da­zu­rei­chen.

Pro Por­ti­on ca. 480 kcal; E 47 g, F 14 g, KH 45 g

Schwei­ne­fi­let-Me­dail­lons zu Rahm-Kohl­ra­bi

Zu­ta­ten für 4 Por­tio­nen

1 Zwie­bel 4 Kohl­ra­bi 3 EL Öl ● ● ●

200 ml Ge­mü­se­brü­he Salz Pfef­fer ● ● ●

1 EL Mehl 75 g Schlag­sah­ne ● ●

5 Stie­le Pe­ter­si­lie 100 g But­ter ● ●

50 g Pa­nier­mehl 2 EL mit­tel­schar­fer Senf ● ●

800 g Schwei­ne­fi­lets ●

1. Zwie­bel wür­feln. Kohl­ra­bi schä­len, in ca. 1,5 cm di­cke Stif­te schnei­den. 1 EL Öl er­hit­zen. Zwie­bel da­rin ca. 2 Min. an­düns­ten. Kohl­ra­bi kurz mit­düns­ten. Brü­he an­gie­ßen. Zu­ge­deckt 5–7 Min. kö­cheln, wür­zen. Kohl­ra­bi ab­gie­ßen, Brü­he auf­fan­gen, wie­der auf­ko­chen. Mehl und Sah­ne ver­rüh­ren, in die Brü­he rüh­ren, ca. 5 Min, kö­cheln. ­Kohl­ra­bi zu­fü­gen. Pe­ter­si­lie in Strei­fen schnei­den, zu­fü­gen, ab­schme­cken.

2. In­zwi­schen But­ter cre­mig rüh­ren. Pa­nier­mehl und Senf zu­fü­gen. Mit Salz wür­zen. Fleisch wa­schen, tro­cken tup­fen. In 8 Me­dail­lons schnei­den. In 2 EL Öl von je­der Seite 1–2 Min. an­bra­ten. Auf die Fett­pfan­ne des Back­ofens le­gen. Sen­f­mas­se dar­auf ver­tei­len. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen (E-Herd: 200 °C/ Um­luft: 175 °C) ca. 8 Min. ba­cken. Al­les an­rich­ten. Da­zu passt Kar­tof­fel­pü­ree.

Pro Por­ti­on ca. 660 kcal; E 52 g, F 39 g, KH 24 g

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.