Der tra­gi­sche Ab­sturz ei­nes Bond-Girls

Das Neue - - NEUES AUS HOLLYWOOD -

Sie ver­dreh­te zahl­rei­chen Män­nern den Kopf und war so­gar mit 007-Darstel­ler Se­an Con­ne­ry (86) li­iert: La­na Wood (71). Doch heu­te kämpft das eins­ti­ge Sexsym­bol ums Über­le­ben.

„das neue“ver­rät al­les über den tra­gi­schen Ab­sturz ei­nes Bond-Girls!

Das Schick­sal hat sie hart ge­trof­fen! Erst ver­lor La­na vor 36 Jah­ren ih­re ge­lieb­te Schwes­ter Na­ta­lie († 43), die bei ei­nem bis heu­te un­ge­klär­ten Boots-Un­fall ums Le­ben kam. Dann er­krank­te Toch­ter Evan (42) an Krebs. Jetzt ist die Schau­spie­le­rin des­halb so­gar plei­te und ob­dach­los!

La­na Wood hat ihr Haus in Ka­li­for­ni­en ver­lo­ren, weil sie die Mie­te nicht mehr zah­len konn­te. Grund: Sie brauch­te das Geld für die Krebs­the­ra­pie ih­rer Toch­ter. In den USA gab es vor Ex-Prä­si­dent Ba­rack Oba­ma (55) kei­ne Kran­ken­ver­si­che­rung. Das Ex- Bond-Girl wohnt jetzt mit ih­rer Toch­ter, dem Schwie­ger­sohn und de­ren drei Kin­dern vor­läu­fig in ei­nem Mo­tel­zim­mer in der Nä­he von Los An­ge­les. Wie es wei­ter­geht, weiß sie nicht. Denn auch La­na ist ge­sund­heit­lich an­ge­schla­gen. Sie lei­det un­ter Ar­thri­tis und braucht zwei neue Knie­ge­len­ke. Doch die OP kann sich die Brü­net­te nicht leis­ten.

Aber Hil­fe naht. Ein Freund hat jetzt ei­ne Spen­den­ak­ti­on ge­star­tet, um der Fa­mi­lie wie­der auf die Bei­ne zu hel­fen. Hof­fent­lich ist es nicht zu spät. Denn La­na denkt schon an Selbst­mord …

Den viel zu frü­hen Tod ih­rer Schwes­ter Na­ta­lie hat La­na bis heu­te nicht über­wun­den!

1971 spiel­te sie an der Sei­te von Se­an Con­ne­ry das Bond­girl „Plen­ty O’Too­le“in dem Film „Dia­man­ten­fie­ber“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.