Tees sind Me­di­ka­men­te

Das Neue - - MEDIZIN -

Pe­ter­si­lie hilft bei Rheu­ma-Schmer­zen

Das Kü­chen­kraut er­höht die Ak­ti­vi­tät ei­nes En­zyms, das Rheu­ma­zel­len zer­stört. 2 TL des zer­klei­ner­ten Krauts mit ei­ner Tas­se hei­ßem Was­ser über­gie­ßen, nach 15 Mi­nu­ten ab­sei­hen. Zwei Tas­sen täg­lich trin­ken, max. drei Wo­chen lang.

Sal­bei stärkt den Hals

Ob Hals­schmer­zen oder Schluck­be­schwer­den: Die Mit­tel­meerPflan­ze be­ru­higt die Schleim­häu­te und hemmt Ent­zün­dun­gen. 1 EL Blät­ter mit 150 ml hei­ßem Was­ser über­gie­ßen, nach zehn Mi­nu­ten ab­sei­hen. Mit dem ab­ge­kühl­ten Tee gur­geln.

Gold­ru­te wirkt bei Bla­sen­in­fek­ten

Für Frau­en sind Harn­wegs-Ent­zün­dun­gen lei­der kei­ne Sel­ten­heit. Ein Tee aus Gold­ru­te hilft be­reits ab den ers­ten An­zei­chen. Denn er wirkt an­ti­bak­te­ri­ell und krampf­lö­send. Zu­dem un­ter­stützt er den Kör­per da­bei, die bak­te­ri­el­len Er­re­ger aus­zu­spü­len. Op­ti­ma­le Kom­bi­na­ti­on: zu­sam­men mit Hau­he­chel.

Ka­mil­le lin­dert Schnup­fen

Be­son­ders heil­sam ist es, Ka­mil­len­tee zu in­ha­lie­ren. Dann ge­lan­gen sei­ne Wirk­stof­fe di­rekt in Na­se und Ne­ben­höh­len. Da­zu 50 g Blü­ten auf 1 l Was­ser auf­gie­ßen, fünf Mi­nu­ten in­ha­lie­ren.

Lin­den­blü­ten sen­ken er­höh­te Tem­pe­ra­tur

Ih­re Blü­ten­farb­stof­fe und äthe­ri­schen Öle wir­ken ent­zün­dungs­hem­mend und fie­ber­sen­kend. So geht´s: 1 TL Kraut mit 200 ml hei­ßem Was­ser auf­gie­ßen, nach zehn Mi­nu­ten ab­sei­hen. Vier Tas­sen täg­lich brin­gen wie­der auf die Bei­ne.

Ing­wer wärmt von in­nen bei In­fek­ten

Sei­ne hoch­wirk­sa­men äthe­ri­schen Öle re­gen die Durch­blu­tung an. Das wärmt nicht nur von in­nen, son­dern stärkt auch die Ab­wehr­kraft. Für ei­nen Tee 2 cm der fri­schen Wur­zel schä­len, klein­schnei­den. Mit 1 l Was­ser über­gie­ßen, an­schlie­ßend zehn Mi­nu­ten zie­hen las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.