Schmer­zen weg­cre­men – geht das?

Das Neue - - MEDIZIN -

Nichts ist für Pa­ti­en­ten wich­ti­ger, als dass sie sich wie­der be­schwer­de­frei be­we­gen kön­nen. Denn je­der Schritt, den sie tun, und je­de Hand­be­we­gung, die sie ma­chen, för­dert die Durch­blu­tung und Nähr­stoff­ver­sor­gung des Knor­pels – und ver­hin­dert so ei­nen wei­te­ren Ver­schleiß. Dar­um sind ent­zün­dung­hem­men­de Schmerz­mit­tel ei­ne wich­ti­ge Säu­le der Ar­thro­se-The­ra­pie. Je­doch be­las­ten die­se Me­di­ka­men­te mit der Zeit das Ver­dau­ungs­sys­tem. Ei­ne sanf­te Al­ter­na­ti­ve sind Schmerz­ge­le mit dem Wirk­stoff Di­clofe­nac (z. B. in „Vol­ta­ren Schmerz­gel for­te“, Apo­the­ke). Der Vor­teil: Über die Haut ge­langt der Arz­nei­stoff di­rekt ins Ge­lenk und kann dort bis zu 12 St­un­den am Stück wir­ken. Zwei An­wen­dun­gen er­set­zen dann ei­ne Ta­ges­do­sis Ta­blet­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.