Der Bläh­bauch

Das Neue - - MEDIZIN -

Es wird kaum dar­über ge­re­det, doch ein Bläh­bauch be­schäf­tigt na­he­zu al­le Frau­en. Denn der auf­ge­pump­te Bauch rui­niert das ge­sam­te Wohl­ge­fühl. Völ­le­ge­fühl, Ma­gen­druck, Bauch­schmer­zen und pein­li­che Darm­ge­räu­sche sind die häu­figs­ten Be­gleit­erschei­nun­gen. Heu­te weiß man: Ers­te Hil­fe leis­ten wert­vol­le bit­te­re Heil­pflan­zen. Schon die Hei­li­ge Hil­de­gard von Bingen setz­te Bit­ter­stof­fe in ih­rer Klos­ter­me­di­zin ein. Die mo­der­ne Wis­sen­schaft er­gänzt: In Kom­bi­na­ti­on mit dem krampf­lö­sen­den Gän­se­fin­ger­kraut (z. B. Gas­teo, Apo­the­ke, 20 ml 7,85 €) kann dem Bläh­bauch ein schnel­les En­de be­rei­tet wer­den.

Bläh­bauch ade

Schon beim ers­ten Kon­takt mit der Zun­ge set­zen die Bit­ter­stof­fe in Gas­teo ei­ne Ket­ten­re­ak­ti­on in Gang: Ma­gen, Gal­le, Le­ber und Bauch­spei­chel­drü­se wer­den zur Pro­duk­ti­on von Ver­dau­ungs­säf­ten an­ge­regt. Die Fett­ver­dau­ung kommt in Schwung, der Darm wird ak- ti­viert. Dar­über hin­aus trans­por­tie­ren die Bit­ter­stof­fe be­reits vor­han­de­ne Ga­se zü­gig ab und ver­hin­dern neue Blä­hun­gen. Das ein­zig­ar­ti­ge Gän­se­fin­ger­kraut be­sei­tigt gleich­zei­tig die be­las­ten­den Bauch­krämp­fe. Bläh­bauch ade – das Wohl­ge­fühl ist wie­der da.

Ins­be­son­de­re Frau­en lei­den häu­fig an ei­nem un­schö­nen und schmerz­haf­ten Bläh­bauch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.