„Mei­ne Freun­din hat mich auf­ge­fan­gen!“

Ge­trennt von sei­nen ge­lieb­ten Kin­dern – das zog dem Schau­spie­ler den Bo­den un­ter den Fü­ßen weg

Das Neue - - GE­STÄND­NIS -

Ei­ne Schei­dung ist nie schön, Chris­toph M. Ohrt (57) traf sie je­doch ganz be­son­ders hart. Denn mit der Tren­nung von sei­ner Ex-Frau 2011 ver­lor der Ber­li­ner au­to­ma­tisch die Nä­he zu sei­nen Kin­dern. Sie le­ben seit­dem bei ih­rer Mut­ter in Ame­ri­ka. Sein ein­zi­ger Halt: Le­bens­ge­fähr­tin Da­na (46)! „Mei­ne Freun­din hat mich auf­ge­fan­gen“, ver­rät der TV-Star in „das neue“. Wie ge­hen Sie mit der Tren­nung von Ih­ren Kin­dern um?

An­fangs war es ei­ne Ka­ta­stro­phe für mich, die ich nur mit­hil­fe mei­ner Part­ne­rin Da­na über­lebt ha­be. Es war hart da­mals. Was mei­nen Sie da­mit?

An den Um­stand, dass mei­ne Kin­der so weit ent­fernt le­ben und ich sie eben nicht mal so schnell se­hen kann, muss­te ich mich erst ein­mal ge­wöh­nen. Der Tren­nungs­schmerz war groß. Die Sehn­sucht auch. Und es ist auch im­mer noch so. Da­na war im­mer für mich da. Das tat mir gut und hat mir sehr ge­hol­fen, mit der Si­tua­ti­on um­zu­ge­hen. Wie oft se­hen Sie die Kin­der?

Sie kom­men fast drei Mo­na­te im Som­mer und dann noch mal über Weih­nach­ten zu mir. Im Früh­jahr und im Herbst flie­ge ich zu ih­nen. Sie woh­nen noch al­lei­ne. War­um zie­hen Da­na und de­ren Toch­ter nicht zu Ih­nen?

Hier geht es nicht nur um Da­na und mich. Ih­re Toch­ter geht auf die Schu­le. Es ist nicht im­mer ein­fach, al­les un­ter ei­nen Hut zu be­kom­men. So wie es ist, fühlt es sich für uns al­le gut an. Ei­ne an­de­re Fra­ge: Kön­nen Sie es sich leis­ten, An­ge­bo­te ab­zu­sa­gen?

Das kann vor­kom­men. Grund­sätz­lich ha­be ich je­doch ei­ne Fa­mi­lie zu er­näh­ren und freue mich, wenn ich Ar­beit ha­be. Das zu­neh­men­de Al­ter stürzt man­che Men­schen in ei­ne Kri­se. Wie sieht es bei Ih­nen aus?

Man kann nicht wirk­lich et­was da­ge­gen tun. Auch wenn ich mer­ke, dass ich nicht mehr so lan­ge lau­fen kann und kör­per­lich nicht mehr so fit bin wie da­mals. Letzt­end­lich muss ich es so an­neh­men. Was ha­ben Sie sich denn für die Zu­kunft vor­ge­nom­men?

Ich möch­te ei­nen Gang run­ter­schal­ten. Ich will mich nicht un­ter Druck set­zen und oh­ne schlech­tes Ge­wis­sen ei­nen ru­hi­gen Abend ver­brin­gen. U. H.

Chris­toph M. Ohrt und sei­ne Schau­spiel-Kol­le­gin Da­na Go­lom­bek sind seit 2012 glück­lich. Ei­ne Hoch­zeit ist je­doch im­mer noch kein The­ma.

Sei­ne Kin­der Spen­cer (15) und Li­li­an (18) le­ben bei sei­ner Ex-Frau in Ame­ri­ka. Er hat zu ih­nen ein gu­tes Ver­hält­nis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.