Ver­si­che­rung

Das Neue - - RAT­GE­BER -

Ein Mann ver­lang­te von sei­ner Ver­si­che­rung, dass sie für Schä­den an sei­nem Au­to auf­kom­men soll­te. Doch gab es für den von ihm als Ur­sa­che des Scha­dens be­haup­te­ten Un­fall kei­ne Zeu­gen. Bei ge­naue­rer Be­schäf­ti­gung mit dem Ge­sche­hen er­här­te­ten sich die In­di­zi­en, dass der Un­fall vor­sätz­lich her­bei­ge­führt wur­de, um das Geld von der Ver­si­che­rung ein­zu­heim­sen. Des­halb muss­te die­se nicht zah­len (LG Es­sen, AZ: 15 S 130/16).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.