Die ab­ge­schirm­te Hoch­zeit in Mo­no­po­li

Das Neue - - VOLLTREFFER -

Bei die­ser hüb­schen Braut woll­te sich Ma­nu­el Neu­er (31) trotz ge­bro­che­nem Fuß lie­ber nicht all­zu lang Zeit las­sen. Nur drei Wo­chen nach der stan­des­amt­li­chen Trau­ung im ös­ter­rei­chi­schen Tann­heim hat der Na­tio­nal­tor­hü­ter nun kirch­lich ge­hei­ra­tet – ganz ro­man­tisch in Italien. Jetzt ist Ni­na (24) sei­ne neue Num­mer 1! „das neue“hat die ab­ge­schirm­te Hoch­zeit in Mo­no­po­li genau be­ob­ach­tet.

Bis auf den letz­ten Platz war die Ba­si­li­ka Ma­ria San­tis­si­ma del­la Ma­dia ge­füllt. Und kaum ein Au­ge blieb tro­cken, als sich das ver­lieb­te Paar end­lich das lang­er­sehn­te Ja-Wort gab. Ein Spek­ta­kel, das vie­le Schau­lus­ti­ge an­lock­te. Doch die ein­ge­schwo­re­ne Fest­ge­sell­schaft zeig­te Te­am­geist und hat das neue Ehe­paar beim Ver­las­sen der Kir­che di­rekt vor neu­gie­ri­gen Bli­cken ab­ge­schirmt. Dass die Schir­me al­le weiß wa­ren, war üb­ri­gens kein Zu­fall. Ein Über­bleib­sel vom Vor­abend, als Ma­nu­el und Ni­na ih­re 150 Gäs­te zur Just-Whi­te-Par­ty ge­la­den hat­ten. Ge­schen­ke woll­te das Paar je­doch nicht. Lie­ber ei­ne Spen­de an die „Ma­nu­el Neu­er Kids Foun­da­ti­on“– wie rüh­rend.

Für das of­fi­zi­el­le Hoch­zeits­fo­to leg­te Ma­nu­el Neu­er sei­ne Krü­cken kurz bei­sei­te. Mit sei­ner Ni­na im Arm hat­te er ge­nü­gend Halt.

Für Schau­lus­ti­ge kei­ne Chan­ce: Nur Ni­nas Braut­klei­dSchlep­pe sah man un­ter den Schir­men her­vor­blit­zen.

Wir ha­ben’s ge­tan! Er­leich­tert strahlt die Stu­den­tin ih­ren Ma­nu­el an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.