– Schät­ze des Mee­res für Ge­len­ke, Herz & Co.�������������������������

In den Tie­fen der Ozea­ne ent­de­cken Wis­sen­schaft­ler im­mer wie­der neue me­di­zi­nisch wirk­sa­me Stof­fe

Das Neue - - DIESE WOCHE -

Das Rau­schen der Wel­len, die stän­di­ge Bri­se mit dem sal­zi­gen Duft – für vie­le der In­be­griff von Ur­laub. Doch die See hat noch viel mehr zu bie­ten. das Neue er­klärt, wie wir den ma­ri­ti­men Arz­nei­schrank für un­se­re Ge­sund­heit nut­zen kön­nen.

All­er­gi­ker pro­fi­tie­ren

An der See ist die Luft sau­ber, es gibt we­nig Pol­len­flug und ein ge­mä­ßig­tes Kli­ma. Die Mee­res­luft ent­hält au­ßer­dem ein „Ae­ro­sol“aus feins­ten Salz­was­ser­tröpf­chen. Die­se lö­sen fest­sit­zen­den Schleim aus den Atem­we­gen und be­feuch­ten die Schleim­häu­te.

Fisch ist gut für das Herz und die Ge­fä­ße

Ome­ga-3-Fett­säu­ren, wie sie ins­be­son­de­re in fet­tem Fisch (Ma­kre­le, He­ring und Lachs)

vor­kom­men, sen­ken das Ri­si­ko für Herz­in­farkt und Schlag­an­fall. Die Fet­te ver­dün­nen das Blut, hem­men Ge­rinn­sel und ver­rin­gern Ge­fäß­ab­la­ge­run­gen. Tipp: 2- bis 3-mal pro Wo­che fet­ten Mee­res­fisch es­sen. Wer kei­nen Fisch mag, kann auch auf Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel aus der Apo­the­ke zu­rück­grei­fen.

Schwamm schützt ef­fek­tiv ge­gen Krebs

Mil­li­ar­den von Bak­te­ri­en le­ben in Mee­res­schwäm­men – und schüt­zen die­se vor Fein­den. Die Ab­wehr­stof­fe, die da­für pro­du­ziert wer­den, nüt­zen auch dem Men­schen. For­scher be­schei­ni­gen ih­nen ei­ne An­ti-Krebs-Wir­kung: Sie kön­nen das Wachs­tum von Tu­mor­zel­len hem­men. In der Be­hand­lung von Brust­krebs wer­den die Wirk­stof­fe schon jetzt er­folg­reich ein­ge­setzt. Stu­di­en be­stä­ti­gen, dass die Sub­stan­zen das Le­ben von Pa­ti­en­tin­nen um rund 20 Pro­zent ver­län­gern kön­nen.

Mu­scheln sind ei­ne Wohl­tat für Ge­len­ke

Die In­halts­stof­fe der Grün­lipp­mu­schel wir­ken wie ei­ne na­tür­li­che Ge­lenk­schmie­re und schüt­zen uns so vor Ver­schleißer­kran­kun­gen wie Ar­thro­se. Ih­re Wirk­sam­keit ver­dankt die Mu­schel be­stimm­ten kör­per­ver­wand­ten Ei­weiß­struk­tu­ren. Sie ver­sor­gen die Ge­len­ke mit aus­rei­chend Nähr­stof­fen und un­ter­stüt­zen so de­ren Gleit­fä­hig­keit. Wert­vol­le Ome­ga3-Fett­säu­ren beu­gen au­ßer­dem Ge­len­k­ent­zün­dun­gen vor, was be­son­ders Rheu­ma­ti­kern hilft. Me­di­zi­ni­sche Sal­ben und Kap­seln mit dem Mu­schel-Wirk­stoff Ly­pri­nol sind be­reits in Apo­the­ken er­hält­lich.

Das Mee­res­kli­ma kann Be­schwer­den von Asth­ma­ti­kern lin­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.