Die Heil­kraft des wei­ßen Gol­des: Bei Haut­lei­den und Zahn­flei­schent­zün­dun­gen hilft Salz

Das Neue - - MEDIZIN -

Ein Meer­salz­bad kann Haut­krank­hei­ten wie Ek­ze­me, Neu­ro­der­mi­tis und Schup­pen­flech­te lin­dern. Die fei­nen Kris­tal­le aus dem To­ten Meer sind be­son­ders reich an Mi­ne­ra­li­en und Spu­ren­ele­men­ten: Sie wir­ken an­ti­bak­te­ri­ell, ent­zün­dungs­hem­mend und be­ru­hi­gen die Haut. Da­zu ein Voll­bad mit ei­ner Pa­ckung To­tesMeer-Salz (Apo­the­ke, Dro­ge­rie) ein­las­sen und 15 bis 20 Mi­nu­ten dar­in ba­den. Tipp: Für ein Pee­ling ge­gen tro­cke­ne Haut mi­schen Sie 4 EL grob­kör­ni­ges Meer­salz mit 1 EL Oli­ven­öl. Die Mas­se mit leicht krei­sen­den Be­we­gun­gen sanft ein­mas­sie­ren und an­schlie­ßend mit lau­war­mem Was­ser ab­brau­sen. Bei Ent­zün­dun­gen des Zahn­fleischs: 2 TL ge­trock­ne­ten Sal­bei mit 250 ml ko­chen­dem Was­ser über­gie­ßen, nach 15 Mi­nu­ten ab­sei­hen und 2 TL Meer­salz zu­ge­ben. Ab­küh­len las­sen und drei Ta­ge lang nach dem Zäh­ne­put­zen da­mit den Mund spü­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.