Abi Ofa­rim:

Das Neue - - DIESE WOCHE IN DAS NEUE -

So tap­fer kämpft er sich zu­rück ins Le­ben

Lun­gen­ent­zün­dung, In­ten­siv­sta­ti­on, Ko­ma: Abi Ofa­rim (79) ist nur knapp dem Tod ent­kom­men. Auf­ge­ge­ben hat er je­doch nie! Nach sie­ben Mo­na­ten Kli­nik zeig­te sich der Kult-Mu­si­ker erst­mals wie­der in der Öf­fent­lich­keit. So tap­fer kämpft er sich zu­rück ins Le­ben!

Er ist zwar um ei­ni­ge Ki­los leich­ter, den­noch sprüht Abi Ofa­rim nur so vol­ler Le­bens­freu­de! Er hat es ge­schafft. Er hat den Tod be­siegt – und sein Le­ben zu­rück­be­kom­men!

Beim „Eagles Cha­ri­ty Golf­tur­nier“in Gras­sau (Chiem­gau) konn­te der is­rae­li­sche Mu­si­ker sein Glück selbst kaum in Wor­te fas­sen. „Ich ha­be die­sen Kampf ge­won­nen“, lä­chel­te er. Be­son­ders dank­bar ist der Va­ter von „Let’s Dan­ce“-Ge­win­ner Gil Ofa­rim (34) sei­ner Freun­din und Ma­na­ge­rin Kirs­ten (52): „Ich weiß nicht, ob ich oh­ne sie heu­te hier ste­hen wür­de. Sie war je­den Tag an mei­ner Sei­te.“

Seit dem Auf­ent­halt auf der In­ten­siv­sta­ti­on hat der tap­fe­re Kämp­fer zwar schon zehn Ki­lo zu­ge­nom­men. Aber jetzt steht erst mal ei­ne drei­wö­chi­ge Re­ha an. Trotz­dem kann der Mu­si­ker ganz laut „Hal­le­lu­jah“sin­gen ... Als Ge­s­angs­duo wur­de er mit sei­ner Ex-Frau Es­t­her (76) in den 60 er-Jah­ren in­ter­na­tio­nal be­kannt.

Das künst­li­che Ko­ma hat bei Abi Ofa­rim deut­li­che Spu­ren hin­ter­las­sen. Die Lie­be sei­ner Freun­din Kirs­ten ist sei­ne gro­ße Ret­tung. Abi Ofa­rim c/o Kirs­ten Schmidt Rhein­stra­ße 28 80803 Mün­chen Au­to­gramm-Adres­se

2014 sah sein Ge­sicht noch deut­lich fül­li­ger aus. Trotz al­lem ist der Mu­si­ker sehr dank­bar, dass er über­haupt noch lebt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.