Rei­se:

Das Neue - - DIESE WOCHE IN DAS NEUE -

Gött­li­ches Tri­er

Mehr als 2 000 Jah­re liegt die Grün­dung der heu­te äl­tes­ten Stadt Deutsch­lands zu­rück. Tri­er war auch als zwei­tes Rom be­kannt – ei­ne Welt­macht, die so gar nicht mit der Be­schau­lich­keit an der Mo­sel über­ein­stim­men will.

Das al­te Rom ist noch über­all zu fin­den

Aber: „Spu­ren aus die­ser Zeit sind über­all ge­gen­wär­tig“, weiß Stadt­füh­rer Jo­han­nes. Wahr­zei­chen ist die Por­ta Ni­gra, eins von vier rö­mi­schen Stadt­to­ren. Un­ter den Bö­gen hin­durch geht es zum Haupt­markt, dem Herz des Or­tes. Stra­ßen­ca­fés la­den zum Ver­wei­len ein, die klei­nen Ge­schäf­te zum Bum­meln.

Zen­trum des rö­mi­schen Tri­ers war die Pa­last-Au­la Kai­ser Kon­stan­tins, heu­te als Kon­stan­tin-Ba­si­li­ka be­kannt. Der größ­te Ein­zel­raum dien­te frü­her als Thron­saal, heu­te als evan­ge­li­sche Kir­che. Hin­ter dem an­ti­ken Ge­bäu­de er­streckt sich der Pa­last­gar­ten, an den die Kai­ser­ther­men gren­zen.

Die ho­hen Mau­er­res­te las­sen er­ah­nen, welch rie­si­ger Ba­de­tem­pel hier einst ge­plant war. Al­ler­dings ging er nie voll in Be­trieb. „Da­für hat­te die Ther­me aber da­mals schon ei­ne Fuß­bo­den­hei­zung“, er­zählt Jo­han­nes.

Die Rö­mer schätz­ten ei­nen lu­xu­riö­sen Le­bens­stil, und nach wie vor ha­ben gu­tes Es­sen und erst­klas­si­ge Wei­ne in Tri­er ei­nen ho­hen Stel­len­wert. Wie et­wa in der Wein­stu­be Kes­sel­statt. Mit Blick auf den Dom und die Lieb­frau­en­kir­che sit­zen die Gäs­te an lau­en Ta­gen drau­ßen und ge­nie­ßen die le­cke­re Ve­sper­plat­te und ei­nen Ries­ling.

Kur­fürst­li­ches Pa­lais: Der präch­ti­ge Bau gilt als ei­ner der schöns­ten Ro­ko­koPa­läs­te der Welt.

Die Stei­pe war einst Rat­haus, nun ist es ein Ca­fé und Spiel­zeug­mu­se­um.

Rui­nen aus der Rö­mer­zeit: Die Kai­ser­ther­men ge­hö­ren seit 1986 zum UNESCO-Wel­ter­be.

Die Por­ta Ni­gra ist das Wahr­zei­chen der Mo­sel-Stadt.

Ei­ne Mo­sel-Tour dau­ert zwei St­un­den und kos­tet ab 14 Eu­ro pro Per­son.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.