Hält Bet­ti­na dies­mal zu ihm?

Schon wie­der Är­ger mit der Koh­le

Das Neue - - VORDERSEITE -

Einst stol­per­te er über ei­ne Kre­dit-Af­fä­re, die ihn 2012 zu­erst das Bun­des­prä­si­den­ten-Amt und an­schlie­ßend fast die Ehe kos­te­te. Die Be­zie­hung konn­te Chris­ti­an Wul­ff (58) zwar ret­ten. Doch jetzt gibt es wie­der Är­ger um Koh­le. Hält Ehe­frau Bet­ti­na (43) dies­mal zu ihm – oder droht nun die nächs­te Lie­bes­kri­se? 8 das neue

Seit En­de April hat der ehe­ma­li­ge Po­li­ti­ker die Pro­ku­ra der tür­ki­schen Mo­de­ket­te „Yar­gi­ci“über­schrie­ben be­kom­men. Als ge­lern­ter Ju­rist darf er nun Ver­trä­ge im Na­men der Fir­ma un­ter­zeich­nen. Ei­gent­lich kein Pro­blem – wä­re Wul­ff nicht ne­ben­bei noch Ex-Bun­des­prä­si­dent. Denn als ehe­ma­li­ges Staats­ober­haupt be­kommt der Nie­der­sach- se bis zu sei­nem Le­bens­en­de ei­nen Eh­ren­sold von 236 000 Eu­ro pro Jahr. Und das, ob­wohl er we­gen Vor­teils­nah­me-Er­mitt­lun­gen eher un­frei­wil­lig aus dem Amt ge­schie­den ist. Schon da­mals gab es des­we­gen kri­ti­sche Stim­men zu hö­ren.

Die wer­den nun si­cher nicht lei­ser. Denn zu­sätz­li­che Ein­künf­te, wie nun et­wa als Pro­ku­rist, sind zwar er­laubt, doch mo­ra­lisch ver­werf­lich. Das sieht auch SPD-Vi­ze Ralf Steg­ner so: „In der Re­gel über­neh­men Al­tBun­des­prä­si­den­ten Eh­ren­äm­ter und wer­den nicht Pro­ku­ris­ten von Mo­de­fir­men.“Der le­bens­lan­ge Eh­ren­sold wer­de ge­währt, „da­mit ehe­ma­li­ge Staats­ober­häup­ter nicht ge­zwun­gen sind, sich et­was da­zu­ver­die­nen zu müs­sen.“

Chris­ti­an Wul­ff sieht das an­ders. Sei­ne Kanz­lei er­klärt: „Er ist nicht An­ge­stell­ter des Un­ter­neh­mens ‚Yar­gi­ci‘, son­dern de­ren An­walt. Er un­ter­liegt kei­ner Wei­sungs­be­fug­nis.“

Gera­de auf den Ex-Prä­si­den­ten wirft das al­les kein gu­tes Licht. Ge­setz­lich kor­rekt ist das ei­ne, die mo­ra­li­sche Seite das an­de­re. Noch scheint Bet­ti­na zu ihm zu ste­hen. Bei der Er­öff­nung des ers­ten „Yar­gi­ci“-La­dens in Ham­burg war sie im Mai da­bei. Doch wie schnell es in der Wul­ff-Ehe kri­seln kann, ha­ben wir ja schon nach 2012 ge­se­hen ...

Im Mai wa­ren Chris­ti­an Wul­ff und Ehe­frau Bet­ti­na die Eh­ren­gäs­te bei der Er­öff­nung des La­dens. er Am 17. Fe­bru­ar 2012 er­klär­te sei­nen Rück­tritt als Bun­des­prä­si­dent – nach nur 20 Mo­na­ten Amts­zeit.

Glück­lich über die Zwei­sam­keit. Be­schüt­zend legt Har­ry nach der Lan­dung in Afri­ka den Arm um sei­ne Meg­han. Nun ge­nießt das Paar die vie­len ge­mein­sa­men St­un­den. Mit ih­ren „Suits“Kol­le­gen ver­steht sich die Schau­spie­le­rin (2. v. r.) gut. Gera­de en­de­ten die Dreh­ar­bei­ten zur neu­en Staf­fel.

Im Ham­bur­ger Le­van­te­haus ist die ers­te „Yar­gi­ci“-Fi­lia­le in Deutsch­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.