Gu­ter Schlaf schützt vor De­menz

Auch das noch: Schlaf­stö­run­gen füh­ren zu De­menz. Aber es kommt noch schlim­mer: Che­mi­sche Schlaf­mit­tel kön­nen Alz­hei­mer aus­lö­sen. War­um ist das so? Was kann man über­haupt noch tun, um nachts zur Ru­he zu kom­men?

Das Neue - - MEDIZIN -

Wäh­rend der Mensch schläft, wird im ge­sam­ten Kör­per ge­ar­bei­tet. Im Ge­hirn ent­sorgt die kör­per­ei­ge­ne „Müll­ab­fuhr“schäd­li­che Pro­te­ine. Dar­un­ter sind auch Stof­fe, die im Zu­sam­men­hang mit Alz­hei­mer ste­hen. Wenn man nicht schla­fen kann, streikt die Müll­ab­fuhr des Ge­hirns. Der Ab­fall la­gert sich in den Ner­ven­zel­len ab. Be­trof­fe­ne Ner­ven­zel­len ge­hen mit der Zeit zu­grun­de.

Die Che­mie hilft nicht wei­ter

Neue Stu­di­en* zei­gen, dass che­mi­sche Schlaf­mit­tel vor al­lem bei äl­te­ren Men­schen zu Ge­dächt­nis­pro­ble­men füh­ren kön­nen. Es be­steht die Ge­fahr, dass durch lang­fris­ti­ge Ein­nah­me die Ge­dächt­nis­leis­tung dau­er­haft ein­ge­schränkt wird und das De­menz­ri­si­ko steigt. Me­di­zi­ner war­nen da­her vor der Ein­nah­me. Grund­sätz­lich wird bei der Selbst­be­hand­lung da­zu ge­ra­ten, Schlaf­stö­run­gen mit pflanz­li­chen Mit­teln in den Griff zu be­kom­men. Mit 80 Pro­zent ist ner­vö­se Un­ru­he die häu­figs­te Ur­sa­che für den ge­stör­ten Schlaf. Für ih­re schnel­le Wir­kung ist hier die Pas­si­ons­blu­me (z.B. Lioran) be­kannt.

Gut schla­fen für die Ge­sund­heit

2 Lioran-Kap­seln am Abend schen­ken ma­xi­ma­le Ent­span­nung. Man kann schnel­ler ein­schla­fen und bes­ser durch­schla­fen. Die ge­sam­te Schlaf­qua­li­tät ver­bes­sert sich. Bei ner­vö­ser Un­ru­he am Tag sorgt Lioran (30 Kap­seln 9,79 €, re­zept­frei in Apo­the­ken) mit 3mal 1 Kap­sel für in­ne­re Aus­ge­gli­chen­heit. Es gibt kei­ne Wech­sel­wir­kun­gen mit an­de­ren Arz­nei­mit­teln und kei­ne Ab­hän­gig­keit. Fra­gen be­ant­wor­tet ger­ne der Haus­arzt.

Wer dau­er­haft schlecht schläft, soll­te zum Arzt ge­hen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.