Is­chi­as oder He­xen­schuss?

Schmer­zen rich­tig deu­ten und dann ef­fek­tiv lin­dern – wir zei­gen, wie es geht

Das Neue - - STOLZ -

Fast je­der hat es schon mal er­lebt – beim Bü­cken oder He­ben schießt plötz­lich ein ste­chen­der Schmerz in den Rü­cken. Oft lau­tet die Selbst­dia­gno­se: He­xen­schuss. Er ge­hört zu den häu­figs­ten Rü­cken­be­schwer­den, ist meist harm­los und ver­schwin­det nach ei­ni­gen Ta­gen. Doch auch der Is­chi­as­nerv kann da­hin­ter­ste­cken. Wo der Un­ter­schied ist und was da­ge­gen hilft – wir hel­fen bei der Dia­gno­se. Üb­ri­gens: Der Na­me „He­xen­schuss“stammt aus dem Mit­tel­al­ter. Da­mals glaub­te man, dass He­xen vom Be­sen aus mit un­sicht­ba­ren Pfei­len auf die Men­schen schos­sen und so die star­ken Schmer­zen be­wirk­ten.

He­xen­schuss Is­chi­as Wer den Rü­cken mit Sport stärkt, hat we­ni­ger Pro­ble­me.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.