Mehr Fir­men in­sol­vent

IHK ver­zeich­net in Del­men­horst ei­nen leich­ten An­stieg

Delmenhorster Kreisblatt - - VORDERSEITE -

jef DEL­MEN­HORST/OL­DEN­BURG. Die Zahl der Un­ter­neh­mens­in­sol­ven­zen hat im ers­ten Halb­jahr 2017 in Del­men­horst leicht zu­ge­nom­men. Das be­rich­tet die Ol­den­bur­gi­sche In­dus­trie­und Han­dels­kam­mer (IHK) auf Grund­la­ge der Zah­len des Lan­des­am­tes für Sta­tis­tik Nie­der­sach­sen.

Dem­nach stieg die Zahl der In­sol­ven­zen in Del­men­horst von 20 auf 24, im Land­kreis Ol­den­burg blieb sie in den ers­ten sechs Mo­na­ten des Jah­res sta­bil bei 12.

Da­mit fol­gen der Land­kreis Ol­den­burg und Del­men­horst nicht dem Trend des Ge­schäfts­be­reich der IHK Ol­den­burg: Ins­ge­samt sank die Zahl der Un­ter­neh­mens­in­sol­ven­ten um 6,1 Pro­zent auf 124. „Das ist die nied­rigs­te Zahl an Un­ter­neh­mens­in­sol­ven­zen seit 1993“, be­rich­tet IHKGe­schäfts­füh­rer Björn Scha­eper. Deut­lich we­ni­ger Un­ter­neh­mens­in­sol­ven­zen als noch im ers­ten Halb­jahr 2016 gab es im Land­kreis Vech­ta (von 19 auf 6) so­wie in den Städ­ten Ol­den­burg (von 21 auf 15) und Wil­helms­ha­ven (von 12 auf 6).

Im Di­enst­leis­tungs­be­reich gab es 51 zah­lungs­un­fä­hi­ge Un­ter­neh­men (Vor­jah­res­zeit­raum 47), im Han­del 26 (29), im Bau­ge­wer­be 20 (23), in der Ver­kehrs­so­wie In­for­ma­ti­ons­und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­bran­che 11 (13) und im Gast­ge­wer­be 10 (14). In der In­dus­trie blieb die In­sol­venz­zahl mit 6 Fäl­len kon­stant. Mehr als 480 An­ge­stell­te wa­ren von den Un­ter­neh­mens­in­sol­ven­zen be­trof­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.