Ge­schich­te und Ge­schich­ten

Be­son­de­rer Blick auf die Re­gi­on: Hei­mat­jahr­buch vor­ge­stellt

Delmenhorster Kreisblatt - - DELMENHORST - Von Mar­co Ju­li­us

Der Hei­mat­ver­ein lie­fert mit sei­nem Hei­mat­jahr­buch 2017 wie­der Wis­sens­und Le­sens­wer­tes über Stadt und Land. Das Buch ist ab so­fort im Han­del er­hält­lich.

DEL­MEN­HORST. Es ist am En­de dann doch ein we­nig di­cker ge­wor­den als ge­plant: Die Hei­mat­freun­de Del­men­horst um den Vor­sit­zen­den Fried­rich Hüb­ner ha­ben ges­tern im Stadt­mu­se­um das Hei­mat­jahr­buch 2017 vor­ge­stellt. Voll­ge­packt mit Ge­schich­te und Ge­schich­ten aus Del­men­horst und der Re­gi­on kommt das Werk auf über 140 Sei­ten.

17 eh­ren­amt­li­che Au­to­ren ha­ben Bei­trä­ge ver­fasst, die sich vor al­lem – aber nicht aus­schließ­lich – mit den bei­den The­men­schwer­punk­ten „500 Jah­re Re­for­ma­ti­on“und „150 Jah­re Ei­sen­bahn in Del­men­horst“be­schäf­ti­gen. „Aus mei­ner Sicht ist uns ein wun­der­ba­res Hei­mat­jahr­buch ge­lun­gen“, sag­te Hüb­ner, der be­son­ders den Au­to­ren, aber auch Ver­le­ger Bernd Oel­je­schlä­ger (Cul­tur­con Me­di­en) für die gu­te Zu­sam­men­ar­beit dank­te. 1000 Ex­em­pla­re sind ge­druckt und ab so­fort im Buch­han­del und im Mu­se­um für 14,95 Eu­ro er­hält­lich. Mit­glie­der des Hei­mat­ver­eins er­hal­ten ihr Ex­em­plar kos­ten­frei.

Die The­men­viel­falt des Hei­mat­jahr­bu­ches be­ein­druckt. Sie reicht – ne­ben den ge­nann­ten Schwer­punk­ten – von der Ge­schich­te der Fir­ma Tön­nies („Vom Propps­nie­der zur welt­weit agie­ren­den Un­ter­neh­mens­grup­pe“) über die Lehr­lings­aus­bil­dung bei der NW&K in den 1950er und 1960er Jah­ren bis zu ei­nem ins Platt­deut­sche über­setz­ten ja­pa­ni­schen Mär­chen. Auch Jan Tut und Mett Sie­wers, Gäs­te­füh­rer im his­to­ri­schen Ge­wand, wer­den mit dem Bei­trag „Zwei wie­der le­ben­dig ge­wor­de­ne Del­men­hors­ter Ori­gi­na­le“be­dacht. Der Bei­trag „Die Bi­bel von Grä­fin Si­byl­la Eli­sa­beth“lenkt den Blick auf die Bi­b­lio­thek des ehe­ma­li­gen Del­men­hors­ter Schlos­ses. Ver­eins­mit­tei­lun­gen und Be­rich­te aus dem Vor­stand run­den das Hei­mat­jahr­buch 2017 ab, das ein­mal mehr für sich in An­spruch neh­men darf, Ge­schich­te und Ge­schich­ten aus Stadt und Land lie­be­voll re­cher­chiert und les­bar auf­be­rei­tet zu lie­fern.

Für das Hei­mat­jahr­buch 2018 gibt es laut Hüb­ner be­reits ers­te Ide­en. So will man sich dem The­ma „100 Jah­re En­de des Ers­ten Welt­kriegs/No­vem­ber­re­vo­lu­ti­on“wid­men – und ver­su­chen, sich dann – aus Kos­ten­grün­den – auf rund 100 Sei­ten zu be­schrän­ken. Zu schrei­ben ge­be es – wie im­mer – so viel mehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.