Sturm­tief hat Bad­be­trieb be­ein­träch­tigt

Delmenhorster Kreisblatt - - GANDERKESEER ZEITUNG -

konk GAN­DER­KE­SEE. Zu Be­schwer­den von Frei­bad­gäs­ten über trü­bes, mit Blatt­werk ver­un­rei­nig­tes und zu kal­tes Was­ser hat Hen­ry Peu­kert, Chef der Bä­de­r­und Sau­na­be­triebs­ge­sell­schaft, ges­tern Stel­lung ge­nom­men. Ba­de­gäs­te hat­ten ge­gen­über dem dk ver­mu­tet, dass Hei­zung und Un­ter­halts­ar­bei­ten mit Blick auf den mor­gi­gen Sai­son­schluss wohl schon her­un­ter­ge­fah­ren sei­en. „Mit­nich­ten“, be­ton­te Peu­kert auf dk-Nach­fra­ge. Viel­mehr sei­en am Mitt­woch durch das Sturm­tief „Se­bas­ti­an“er­heb­li­che Men­gen an Laub und Sand ins Bad ge­weht wor­den, die auf­grund des Ein­sat­zes ei­nes Sau­g­ro­bo­ters nur vor oder nach dem Be­trieb ent­fernt wer­den könn­ten. Peu­kert: „Die Ein­trä­ge sind nicht ge­sund­heits­schäd­lich, wir be­dau­ern die Si­tua­ti­on, wir ar­bei­ten mit Hoch­druck und ha­ben un­se­re Schwim­mer schon in­for­miert“. Weil so­wohl das Bad als auch der Wohn­park am Fuchs­berg aus dem­sel­ben Block­heiz­kraft­werk be­heizt wer­den und es kei­ne au­to­ma­ti­sche Re­ge­lung gibt, sei es zum Tem­pe­ra­tur­ab­fall ge­kom­men. Ei­ne Lö­sung wer­de mit der Frei­bad­sa­nie­rung an­ge­strebt. Ein Schild in­for­miert jetzt vor dem Be­zah­len dar­über, dass die Was­ser­tem­pe­ra­tur un­ter 25 Grad liegt. Rabatt gibt es nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.