Grü­ne Haus­num­mern für Kli­ma­schutz­häu­ser

Land­kreis und Kli­ma­schutz­agen­tur zeich­nen 18 Vor­zei­ge­ob­jek­te aus

Delmenhorster Kreisblatt - - GANDERKESEE · LANDKREIS - Von Rei­ner Haa­se

Kli­ma­schutz fängt in den ei­ge­nen vier Wän­den an: 18 Haus­ei­gen­tü­mer im Land­kreis Ol­den­burg ha­ben vor­bild­lich ge­baut. Die Häu­ser sind nun an grü­nen Haus­num­mern er­kenn­bar.

HU­DE. Be­geis­te­rung für kli­ma­scho­nen­des Bau­en hat für Sieg­fried Preuß am Don­ners­tag­abend dop­pelt Früch­te ge­tra­gen. Erst ha­ben ihm Land­rat Cars­ten Ha­rings und Ger­hard Krenz von der Kli­ma­schutz- und Ener­gie­agen­tur Nie­der­sach­sen (KEAN) in ei­ner Fei­er­stun­de der Kli­ma­schutz-Initia­ti­ve des Land­krei­ses Ol­den­burg im Nor­den­hol­zer Hof in Hu­de die „Grü­ne Haus­num­mer“für kli­ma­scho­nen­des Bau­en aus­ge­hän­digt. We­nig spä­ter hat er als Glück­li­cher in ei­ner Ver­lo­sung, an der 17 wei­te­re mit grü­ner Haus­num­mer aus­ge­zeich­ne­ten Wohn­haus­eig­ner teil­nah­men, den Geld­preis über 250 Eu­ro ge­won­nen. Die wer­de er in die kli­ma­ge­rech­te Gestal­tung des Gar­tens rund um sein Haus an der Lan­gen Wand 21 ste­cken, kün­dig­te der Gan­der­ke­se­er an.

Holz­rah­men­bau­wei­se, So­lar­ener­gie, Wär­me­pum­pe, Pel­le­t­hei­zung, na­tür­li­cher Bau­stoff, KfW-40Stan­dard: Über die­se und an­de­re Schlag­wor­te aus dem Be­reich kli­ma­scho­nen­den Bau­ens ha­ben die Teil­neh­mer der Fei­er­stun­de nach­ge­dacht und man­ches in die Tat um­ge­setzt. „Sie al­le ha­ben mehr ge­tan, als der Ge­setz­ge­ber ver­langt“, be­ton­te Krenz in sei­ner Lau­da­tio vor der Ver­ga­be der grü­nen Haus­num­mern.

Pe­ter Vol­bers zum Bei­spiel hat in Groß Ip­pe­ner das Haus für sei­ne Frau und sich in ein glä­ser­nes Ge­wächs­haus ge­baut: im­mer ei­ne iso­lie­ren­de Luft­schicht zwi­schen Wohn­räu­men und Au­ßen­welt. „Ein­zi­ges Ärgernis: Ich wür­de ger­ne den Wär­me­über­schuss im Som­mer ver­wer­ten“, so Vol­bers. Er er­mu­tig­te in der Vor­stel­lung sei­nes Ob­jekts am Müh­len­weg zu „Mut zur Ve­rän­de­rung, Mut zu Feh­lern“.

„Mein Traum­haus“, so nennt Preuß sein Ob­jekt in Gan­der­ke­see. Der Bau­in­ge­nieur hat so vie­le Mög­lich­kei­ten kli­ma­scho­nen­den Bau­ens ver­wirk­licht, dass sein Haus kei­ner­lei Ver­sor­gungs­an­schlüs­se be­nö­tigt. Un­ter an­de­rem wird Wär­me aus der So­lar­an­la­ge im Haus ge­spei­chert und bei Be­darf ab­ge­ru­fen, und das Re­gen­was­ser wird zu Trink­was­ser auf­be­rei­tet.

FO­TO: REI­NER HAA­SE

Wohn­haus im Ge­wächs­haus: Pe­ter Vol­bers be­rich­te­te bei der Über­ga­be grü­ner Haus­num­mern von sei­nem Kli­ma­schutz-Neu­bau in Groß Ip­pe­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.