Schlach­te-Schiff vor 900 Jah­ren mit Heck­ru­der

Delmenhorster Kreisblatt - - VON HUS UN HEIMAT -

dham DEL­MEN­HORST. An­dré Ma­du­ras Flach­schiff an der Och­tum weist ei­ne Bau­art auf, die sich in ih­ren Gr­und­for­men bis weit ins Mit­tel­al­ter zu­rück­ver­fol­gen lässt, weiß der Schiffs­en­thu­si­ast aus sei­nen Nach­for­schun­gen. Mit sol­chen Praam­schif­fen sei­en die Frie­sen ab et­wa 1100 bis Ri­ga und Nor­we­gen ge­langt. Ur­sprüng­lich ha­be es sich bei ei­nem Praam um ein Floß mit halb­me­ter­ho­hen Sei­ten­wän­den ge­han­delt. „Nach und nach wur­de die­ser Schiffs­typ ver­bes­sert, so dass kein Was­ser mehr ein­si­cker­te. Es wur­de ein Ru­der an­ge­bracht und ein Se­gel für den Vor­trieb“, er­klärt der Schiffs­eig­ner. 1991 in Bre­men ge­fun­de­ne Res­te ei­nes Schiffs aus der Zeit um 1100 be­le­gen, dass be­reits da­mals ein Heck­ru­der ver­wen­det wur­de. Das „Schlach­teSchiff“könn­te sich, da­von ist Ma­du­ra über­zeugt, als ein eben­so be­deu­ten­der ar­chäo­lo­gi­scher Fund er­wei­sen wie die be­rühm­te Han­se­kog­ge von 1382, die im Deut­schen Schiff­fahrts­mu­se­um in Bre­mer­ha­ven aus­ge­stellt ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.