In­te­gra­ti­on auf 176 Qua­drat­me­tern

Del­men­hors­ter stellt Men­schen mit Be­hin­de­rung Haus zur Ver­fü­gung

Delmenhorster Kreisblatt - - DELMENHORST - Von Fre­de­rik Gr­ab­be

Be­hin­der­te Men­schen ha­ben oft Pro­ble­me, ei­nen Ver­mie­ter für ei­ne Wohn­ge­mein­schaft zu fin­den. Ralf Hei­ne bie­tet sein Haus ge­nau für die­sen Zweck an.

DELMENHORST. Wol­len be­hin­der­te Men­schen ver­gleichs­wei­se frei und selbst­be­stimmt in ei­ner Wohn­ge­mein­schaft mit­ein­an­der le­ben, ha­ben sie oft Pro­ble­me, ei­nen Ver­mie­ter fin­den. An­ders ist das bei Ralf Hei­ne, der sein El­tern­haus ge­ra­de um­bau­en lässt.

Im Le­ben vie­ler Men­schen kommt ei­nes Ta­ges ein­mal der Punkt, an dem sie ent­schei­den müs­sen, was mit dem Haus der El­tern pas­sie­ren soll. Im Fall von Ralf Hei­ne war es so, dass sei­ne Mut­ter auf­grund ih­res Al­ters im Fe­bru­ar 2016 in ei­ne Pfle­ge­ein­rich­tung ging, im Som­mer des Jah­res folg­te der Va­ter. Bei­de ver­star­ben En­de 2016 – und Ralf Hei­ne hat­te mit sei­ner Frau Kris­ti­na zu ent­schei­den, was aus dem Haus am Les­sing­platz wer­den soll. „Ver­kau­fen woll­te ich es nicht, auch wenn die Ge­le­gen­heit der­zeit güns­tig ist“, sagt Ralf Hei­ne. „An dem Haus hän­gen ein­fach zu vie­le Er­in­ne­run­gen.“Hei­ne ver­brach­te ei­nen gu­ten Teil sei­ner Kind­heit am Les­sing­platz. Noch zu Leb­zei­ten der El­tern gab es Idee, das Haus für Pfle­ge­fäl­le her­zu­rich­ten. Nach ei­nem dk-Ar­ti­kel über die ge­mein­nüt­zi­ge Nor­le, die Men­schen mit Be­hin­de­run­gen am Schol­len­damm be­treut, wur­de die Idee kon­kret. Die Hei­nes bo­ten der Nor­le die Zu­sam­men­ar­beit an.

Im Haus selbst sind auf 176 Qua­drat­me­tern sie­ben Zim­mer un­ter­ge­bracht, fünf sol­len Ein­zel­zim­mer wer­den, ein Ge­mein­schafts­raum und ein Zim­mer für ei­ne Nach­be­reit­schaft ge­hö­ren eben­falls zu den der­zei­ti­gen Pla­nun­gen. Zwei Bä­der zäh­len auch da­zu. Im rück­wär­ti­gen Teil ist der künf­ti­ge Ge­mein­schafts­raum di­rekt mit der Ter­ras­se ver­bun­den, die in ei­nen groß­zü­gi­gen Gar­ten führt. Der Les­sing­platz liegt in ei­ner ru­hi­gen Wohn­ge­gend, Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten und Bu­s­an­bin­dung be­fin­den sich in der Nä­he. Fünf Be­woh­ner sol­len in dem Haus ein neu­es Zu­hau­se fin­den. „Wir sind sehr froh, dass sich die Hei­nes ge­mel­det ha­ben. So ein Haus und die Be­reit­schaft der Ver­mie­ter, es Men­schen mit Be­hin­de­run­gen zur Ver­fü­gung zu stel­len, ist für uns sel­ten zu fin­den“, sagt Micha­el Kös­tens, Re­gio­nal­lei­ter bei der Nor­le. „Al­le spre­chen zwar von der In­klu­si­on, aber der Ein­be­zug von Be­hin­der­ten ist noch längst nicht da, wo er sein könn­te.“

Die Hei­nes wer­den das Haus über die Nor­le an die künf­ti­gen Be­woh­ner mit Be­hin­de­run­gen ver­mie­ten, die wie­der­um die Mie­te mit ih­rer Grund­si­che­rung be­strei­ten. „Für uns hat dies den Vor­teil, dass wir ei­nen lang­fris­ti­gen und ver­läss­li­chen Mie­ter ha­ben“, sagt Ralf Hei­ne. Bis es so­weit ist, müs­sen aber noch ei­ni­ge Um­bau­ten her: Neue Fens­ter oder neue Däm­mung et­wa tra­gen die Hei­nes, die eben­er­di­gen Bä­der oder an­de­re Ar­bei­ten zur Bar­rie­re­frei­heit trägt die Nor­le. Wel­che ge­nau hängt von der Schwe­re der kör­per­li­chen oder geis­ti­gen Be­ein­träch­ti­gun­gen künf­ti­ger Be­woh­ner ab – „wir be­fin­den uns ge­ra­de in Ge­sprä­chen mit In­ter­es­sen­ten oder ih­ren ge­setz­li­chen Ver­tre­tern“, sagt Kös­tens. Noch sei­en Be­wer­bun­gen mög­lich.

Als Ein­zugs­ter­min vi­sie­ren Ver­mie­ter und Nor­le den 1. März 2018 an. Dann wür­de sich der Kreis für die Hei­nes schlie­ßen: „Wenn wir Men­schen mit Be­hin­de­run­gen im Haus mei­ner El­tern ei­nen Platz bie­ten kön­nen“, sagt Ralf Hei­ne, „ist das ab­so­lut po­si­tiv für uns.“

■ Die Nor­le sucht noch Men­schen mit Be­hin­de­run­gen, die sich vor­stel­len kön­nen, in der WG zu le­ben. Wer In­ter­es­se hat, mel­det sich un­ter Telefon (01 78) 3 70 88 05.

FO­TO: FRE­DE­RIK GR­AB­BE

Ralf und Kris­ti­na Hei­ne (li.) stel­len ihr Haus am Les­sing­platz ei­ner Be­hin­der­ten­w­ohn­grup­pe zur Ver­fü­gung. Zu­sam­men mit Nor­le-Re­gio­nal­lei­ter Micha­el Kös­tens ge­stal­ten sie den Um­bau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.