Preis­geld für nächs­ten Film

Schu­le an Karl­stra­ße wird für Film­pro­jekt aus­ge­zeich­net

Delmenhorster Kreisblatt - - DELMENHORST -

ka­ha DEL­MEN­HORST. Die Ab­schluss­schü­ler der Schu­le an der Karl­stra­ße ha­ben ei­nen ers­ten Preis in dem Film­wett­be­werb „Film­klap­pe“ge­won­nen. Nun wur­den ih­nen Ur­kun­de und Preis­geld über­reicht.

Acht Mi­nu­ten et­wa dau­ert der Kurz­film, den die Ju­gend­li­chen pro­du­ziert ha­ben. Er zeigt die sich an­bah­nen­de Lie­bes­ge­schich­te zwei­er Ju­gend­li­cher (Kim Sanft­le­ben und An­ja Stel­low), die ein we­nig holp­rig ist, weil er nicht schrei­ben – und sie nicht le­sen kann. Das macht dann sei­nen kom­pak­ten Lie­bes­brief „Willst Du mit mir zu­sam­men sein“schwie­rig zu ver­ste­hen. Die Schu­le an der Karl­stra­ße ist ei­ne För­der­schu­le, und tat­säch­lich, er­klärt Klas­sen­leh­rer Gert Rei­chelt, ha­ben ei­ni­ge der Schü­ler durch­aus Schwie­rig­kei­ten mit der Schrift.

Da­bei ist der kur­ze Strei­fen hübsch ge­macht, mit ef­fekt­vol­len Schnit­ten, zum Teil dra­ma­ti­scher Mu­sik, ei­ni­gen tech­ni­schen Trick­se­rei­en, und ei­nem Schuss Hu­mor. Bei­spiels­wei­se als sie mit ih­rer Freun­din das bes­te Ober­teil für den Abend raus­sucht: „Das hier? – Ne, to­tal Hor­ror! Und das? – Voll Oma!“Das Ober­teil, auf das die Wahl fällt, ist ein „I love Wer­der“-Shirt.

Den Wett­be­werb „Nie­der­sach­sen Film­klap­pe“aus­ge­lobt hat­te das Nie­der­säch­si­sche Lan­des­in­sti­tut für schu­li­sche Qua­li­täts­ent­wick­lung. Im Be­reich El­beWe­ser hat­te es ins­ge­samt 15 Ein­sen­dun­gen ge­ge­ben, da­bei dis­qua­li­fi­zier­ten sich ei­ni­ge durch ei­nen zu ho­hen Ar­beits­an­teil von Leh­rern. Nur zwei Fil­me in die­sem Be­reich konn­ten ei­nen ers­ten Platz ge­win­nen. Die Ju­ry wür­dig­te „ein sym­pa­thi­sches Dreh­buch, ei­nen Witz am En­de, su­per Darstel­ler, schö­ne Bil­der und ei­nen tol­len Film“, wie es Ga­b­rie­le Wal­ler er­klär­te, die Me­di­en­päd­ago­gi­sche Be­ra­te­rin der Stadt und Ju­ry­mit­glied. Das Preis­geld wird ver­mut­lich für das nächs­te Film­pro­jekt in­ves­tiert wer­den, pro­phe­zei­te Leh­rer Rei­chelt. Der nächs­te Film wer­de ein Sci­ence-Fic­tion-Strei­fen wer­den.

FO­TO: KAI HASSE

Die Mit­wir­ken­den an dem Film „Ich kann nicht le­sen“mit der me­di­en­päd­ago­gi­schen Be­ra­te­rin Ga­b­rie­le Wal­ler ganz rechts.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.