Ge­fahr­gut­fäs­ser in Wüs­ting ent­sorgt

Fahn­dung we­gen Um­welt­ver­ge­hens

Delmenhorster Kreisblatt - - GANDERKESEE · LANDKREIS -

WÜS­TING Wie die Po­li­zei erst jetzt mel­det, ha­ben Un­be­kann­te in der Zeit zwi­schen Sonn­tag, 2. Sep­tem­ber und Sonn­tag, 9. Sep­tem­ber, sie­ben Fäs­ser vol­ler Ge­fahr­gut an ei­nem un­be­fes­tig­ten Feld­weg im Hu­der Orts­teil Wüs­ting ab­ge­stellt. Jetzt sucht die Po­li­zei nach Zeu­gen für das Um­welt­ver­ge­hen.

Der Ge­ruch von Lö­sungs­mit­tel war für die Po­li­zei­be­am­ten vor Ort deut­lich wahr­nehm­bar. Der Feld­weg, an dem die Me­tall­fäs­ser, von de­nen ei­ni­ge auch Ge­fah­ren­zei­chen tru­gen, die ih­ren In­halt als ge­sund­heits­ge­fähr­dend, ent­zünd­lich so­wie um­welt­und ge­wäs­ser­ge­fähr­dend kenn­zeich­nen, be­fin­det sich nörd­lich der Hol­ler Land­stra­ße (L 866).

Die Stel­le liegt nicht weit von der Wert­stoff­an­nah­me­stel­le der Stadt Ol­den­burg in Neu­en­we­ge ent­fernt. Die fach­ge­rech­te Ent­sor­gung der ge­fähr­li­chen Ab­fäl­le wur­de über den Kreis Ol­den­burg ver­an­lasst. Auf­grund der Men­ge und des Ge­wichts der Flüs­sig­kei­ten wer­den die Tä­ter ein Fahr­zeug zum Trans­port ver­wen­det ha­ben, ver­mu­ten die Be­am­ten. Ein Er­mitt­lungs­ver­fah­ren we­gen un­er­laub­ten Um­gangs mit Ab­fäl­len wur­de ein­ge­lei­tet. Zeu­gen wer­den ge­be­ten, sich bei der Po­li­zei­sta­ti­on in Hu­de un­ter der Te­le­fon­num­mer (0 4408) 8 06 6 9 80 zu mel­den. konk

FO­TO: PO­LI­ZEI

Sie­ben Fäs­ser vol­ler Ge­fahr­gut sind in Wüs­ting il­le­gal ent­sorgt wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.