Nach­ge­fragt

Der Fachhandler - - Thema -

Als 3D noch ganz am An­fang stand, brauch­te es ei­nen Film wie „Avat­ar“, um das neue For­mat sa­lon­fä­hig zu ma­chen. Wel­che Fil­me sind ech­tes De­mo­ma­te­ri­al, wenn man die Fas­zi­na­ti­on von Dol­by Ci­ne­ma ver­ste­hen möch­te?

Es gibt vie­le tol­le Bei­spie­le zu Dol­bys HDRTech­no­lo­gie Dol­by Vi­si­on. Zum Bei­spiel war „In­si­de Out“von Dis­ney für uns ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit, Dol­by Vi­si­on vor­zu­stel­len und das Po­ten­zi­al für Fil­me­ma­cher auf­zu­zei­gen. Es war der ers­te Film, der in Dol­by Vi­si­on klas­si­fi­ziert wur­de, und zu­dem der ers­te Film, bei dem die Ma­cher Far­ben ein­setz­ten, um die ver­schie­de­nen Wel­ten von­ein­an­der ab­zu­gren­zen – die „In­si­de“-Welt mit le­ben­di­gen, in­ten­si­ven Far­ben und die „Outs­ide“Welt we­ni­ger far­ben­froh. Der Cha­rak­ter

Joy (Freu­de) glüht bei je­dem ih­rer Schrit­te. Dol­by Vi­si­on er­mög­lich­te es den Fil­me­ma­chern, die klei­nen leuch­ten­den Fun­ken rund um Joys Kör­per zu zei­gen. Ein wei­te­res gu­tes Bei­spiel ist der Os­car-Ge­win­ner „The Re­venant“. Es ist ei­ner der we­ni­gen Fil­me, der mit na­tür­li­chem Licht ge­filmt wur­de und zeigt De­tails im Dun­keln und im Him­mel, die durch Dol­by Vi­si­on und HDR ein­fach her­aus­ste­chen.

War­um wur­de im Zu­ge der 4K-Bild­auf­lö­sung nicht nach dem IMAX-Prin­zip ver­fah­ren: deut­lich grö­ße­re Lein­wän­de, deut­lich klei­ne­rer Sitz­ab­stand?

Die größ­te Lein­wand ist nicht im­mer die bes­te Lö­sung. Dol­bys Ziel ist es, den Zu­schau­ern das best­mög­li­che Ki­no­er­leb­nis zu bie­ten. Dol­by Ci­ne­ma bie­tet ge­nau dies in Kom­bi­na­ti­on mit her­aus­ra­gen­dem Sound, Bil­dern und De­sign. Dol­by Vi­si­on bie­tet High Dy­na­mic Ran­ge (HDR) mit ei­ner er­wei­ter­ten Farb­tech­no­lo­gie, die von ei­ni­gen Fil­me­ma­chern be­reits für ih­ren tol­len Kon­trast, ho­he Leucht­kraft und rea­li­täts­na­he Far­ben­viel­falt ge­lobt wird. Mit Dol­by Vi­si­on sind Schwarz­tö­ne rich­tig schwarz, Far­ben le­ben­dig und die Kon­trastra­te über­trifft die je­der an­de­ren ak­tu­ell ver­füg­ba­ren La­ser- oder Xe­n­on­ba­sier­ten Bild­tech­no­lo­gi­en bei Wei­tem. Ein Dol­by Ci­ne­ma pro­fi­tiert zu­dem von Dol­bys aus­ge­zeich­ne­ter Sound-Tech­no­lo­gie Dol­by At­mos. Die­se plat­ziert und be­wegt Tö­ne über­all im Ki­no­saal, so­gar über Kopf, und lässt das Pu­bli­kum in die Hand­lung des Fil­mes ein­tau­chen. Die Grö­ße der Lein­wand in ei­nem Dol­by Ci­ne­ma rich­tet sich aus­schließ­lich nach der Grö­ße und Geo­me­trie ei­nes Ki­nos und des Sitz­be­reichs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.