Ko­ope­ra­ti­on statt Kon­kur­renz mit TV

Der Fachhandler - - Produktnews -

Strea­m­ing­dienst ver­sus klas­si­sches TV: Statt sich in ei­nen Kon­kur­renz­kampf mit­ein­an­der zu ver­stri­cken, hat sich Chris­toph Schnei­der, Deutsch­land-Chef des Strea­m­ing­diens­tes Ama­zon Pri­me Vi­deo, für ei­ne ge­winn­brin­gen­de Ko­ope­ra­ti­on mit dem Fern­se­hen aus­ge­spro­chen. „Wir sind mit den meis­ten Fern­seh­sen­dern in Deutsch­land in gu­tem Aus­tausch“, er­klär­te Schnei­der bei den Me­dien­ta­gen Mün­chen. In die­sem Zu­sam­men­hang ver­wies er auf die Spio­na­ge-Se­rie „Deutsch­land 83“, für die Ama­zon in Zu­sam­men­ar­beit mit RTL ei­ne Fort­set­zung bas­telt. Die preis­ge­kür­te RTL-Se­rie hat­te sich im letz­ten Jahr bei dem Köl­ner Sen­der als Quo­ten­flopp er­wie­sen, die zwei­te und drit­te Staf­fel der Se­rie sol­len nun zu­erst bei Ama­zon zu se­hen sein und an­schlie­ßend bei RTL lau­fen.

Die ers­te ei­ge­ne deut­sche Ama­zon-Se­rie gibt es im kom­men­den Jahr. Für „You are wan­ted“hat der Strea­m­ing­dienst den deut­schen Schau­spie­ler Matthias Schweig­hö­fer als Pro­du­zen­ten, Re­gis­seur und Haupt­dar­stel­ler ver­pflich­tet. Da­bei stellt die Se­rie nicht nur für Ama­zon ei­nen Mei­len­stein dar, son­dern of­fen­bart auch Po­ten­ti­al für deut­sche Pro­du­zen­ten:

Durch Ama­zon se­hen die Se­ri­en-Ma­cher nun Mög­lich­kei­ten, die ih­nen im klas­si­schen Fern­se­hen nicht ge­ge­ben sind. KW

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.