In­ter­views

Seit die IFA im Jah­res­ab­stand statt­fin­det, ste­hen die Her­stel­ler von TV-Ge­rä­ten un­ter be­son­ders gro­ßem Druck. Jahr für Jahr sind In­no­va­tio­nen vor­zu­wei­sen, die sich nicht nur in tech­ni­schen Pa­ra­me­tern voll­zie­hen, son­dern auch für die Nut­zer sicht­bar sind.

Der Fachhandler - - Inhalt - Chris­ti­an Tro­zin­ski

Ex­per­ten aus der TV-Ge­rä­te-Bran­che ga­ben Ant­wort:

Auf wel­che Ge­rä­te-Pa­ra­me­ter kommt es un­term Strich an?

Ech­tes Schwarz durch OLED

Herr Schiff­bau­er, wel­che TV-Tech­no­lo­gie steht bei LG ak­tu­ell im Fo­kus?

LG kon­zen­triert sich im High-En­dSeg­ment ganz klar auf die OLEDTech­no­lo­gie. Die­se er­mög­licht ei­ne deut­lich bes­se­re Bild­qua­li­tät als mit her­kömm­li­cher LCD-Tech­nik zu er­rei­chen ist.

Was sind die be­son­de­ren Stär­ken Ih­rer TVs?

OLED-TV-Sets bie­ten ei­ne gan­ze Rei­he von Vor­tei­len im Ver­gleich zu LCD-Fern­se­hern. Bei OLED-TVs wer­den die ein­zel­nen Bild­punk­te an- und aus­ge­schal­tet. Das be­deu­tet, wenn der Bild­punkt nicht ak­tiv ist, ist er wirk­lich schwarz. Die OLEDs bie­ten zu­dem ei­ne ex­trem kur­ze Re­ak­ti­ons­zeit, wo­durch ul­tra­schnel­le Bild­wech­sel mög­lich wer­den. Ein wei­te­rer Vor­teil ist, dass die OLED-Tech­no­lo­gie ei­nen weit­aus grö­ße­ren Blick­win­kel auf den TV oh­ne Qua­li­täts­ein­bu­ßen für den Be­trach­ter ge­stat­tet.

Lässt sich die Bild­qua­li­tät ei­nes TVs über die ma­xi­mal er­reich­ba­re Hel­lig­keit de­fi­nie­ren?

Nein, die Hel­lig­keit per se eig­net sich nicht als sin­gu­lä­res Ent­schei­dungs­kri­te­ri­um. Deut­lich wich­ti­ger ist der Kon­trast­um­fang ins­ge­samt. Hier wie­der­um spielt das „ech­te Schwarz“der OLEDs ei­ne wich­ti­ge Rol­le, denn nur da­mit las­sen sich schwar­ze und fast schwar­ze, dun­kel­graue Ele­men­te ei­nes Bil­des sau­ber und un­ter­scheid­bar dar­stel­len. Durch die Hin­ter­grund­be­leuch­tung der LCD-TVs sind hier im­mer Kom­pro­mis­se bei der Darstel­lung wirk­lich schwar­zer Be­rei­che ein­zu­ge­hen.

War­um lie­fern neue TV-Ge­rä­te ei­ne bes­se­re Bild­qua­li­tät als äl­te­re Mo­del­le?

Da ist zum ei­nen die hö­he­re Auf­lö­sung im Ver­gleich zu SDo­der HD-Ge­rä­ten. Doch es geht auch um „bes­se­re“Pi­xel, al­so ei­ne deut­lich ver­bes­ser­te Farb­dar­stel­lung, mehr Bild­dy­na­mik durch HDR-Tech­no­lo­gi­en und letzt­end­lich auch mehr Kon­trast durch wirk­lich schwar­zes Schwarz. Er­höht man nur die Auf­lö­sung, oh­ne den Kon­trast zu ver­än­dern, ist die Wahr­neh­mung des schär­fe­ren Bil­des nicht so deut­lich. Das deckt sich auch mit un­se­ren Er­fah­run­gen, dass Zu­schau­er auf Bil­der von OLED-TVs emo­tio­na­ler re­agie­ren.

Re­chen­power für ei­ne bes­se­re Wie­der­ga­be

Herr Wil­de, wel­che TV-Tech­no­lo­gie steht bei Phi­lips ak­tu­ell im Fo­kus?

Für die best­mög­li­che Bild­qua­li­tät steht heu­te die OLED-Tech­no­lo­gie zur Ver­fü­gung, die bei Phi­lips TVs in den Mo­del­len der 9000er-Se­rie zum Ein­satz kommt. In Ver­bin­dung mit der brand­neu­en P5 Per­fect Pic­tu­re En­gi­ne er­gibt sich so ein re­fe­renz­wür­di­ges Bild. In der üb­ri­gen Ran­ge set­zen wir nach wie vor auf LED-LCD, wo­bei wir in der Se­rie 8000 LED-LCD-Mo­del­le mit Quan­tum Dot an­bie­ten.

Was sind die be­son­de­ren Stär­ken Ih­rer TVs?

Bei Phi­lips TVs set­zen wir mit OLED und LED-LCD mit Quan­tum Dot die bei­den füh­ren­den Bild­schirm­tech­no­lo­gi­en ein. Neu in die­sem Jahr ist die neue Bild­ver­bes­se­rungs­tech­no­lo­gie P5 Per­fect Pic­tu­re En­gi­ne, die deut­lich mehr Al­go­rith­men als ih­re Vor­gän­ger­ver­si­on be­sitzt. Dar­über hin­aus bie­tet der P5-Pro­zes­sor deut­lich mehr Re­chen­leis­tung, wes­halb die Ge­samt­leis­tung des Sys­tems un­ge­fähr 50 Pro­zent hö­her ist als bis­her. Das er­gibt ei­nen sicht­ba­ren Un­ter­schied bei der Wie­der­ga­be­qua­li­tät.

Lässt sich die Bild­qua­li­tät ei­nes TVs über die ma­xi­mal er­reich­ba­re Hel­lig­keit de­fi­nie­ren?

Die Ma­xi­mal­hel­lig­keit ist zwar ei­ner der Ein­fluss­fak­to­ren für die HDR-Bild­qua­li­tät, al­ler­dings nicht der ent­schei­den­de. Noch wich­ti­ger ist die sau­be­re Darstel­lung von fei­nen De­tails so­wohl in hel­len wie in dunk­len Bild­be­rei­chen so­wie ei­ne gu­te Farb­wie­der­ga­be oh­ne Ver­fäl­schun­gen. Erst so ent­steht der fas­zi­nie­ren­de HDR-Look.

War­um lie­fern neue TV-Ge­rä­te ei­ne bes­se­re Bild­qua­li­tät als äl­te­re Mo­del­le?

Die ho­he Bild­qua­li­tät mo­der­ner TV-Ge­rä­te ba­siert auf den Fort­schrit­ten in der Pa­nel­tech­no­lo­gie ge­nau­so wie auf den Wei­ter­ent­wick­lun­gen bei der Bild­ver­ar­bei­tung. Am auf­fäl­ligs­ten ist die hö­he­re Qua­li­tät bei der Bild­schär­fe, der Farb­qua­li­tät und dem Kon­trast­um­fang. Für OLED-TVs gilt dies ins­be­son­de­re, wo­bei das per­fek­te Schwarz, der un­ein­ge­schränk­te Blick­win­kel und die noch­mals bes­se­ren Far­ben auf­fal­lend sind.

Kom­pe­tenz aus Hol­ly­wood

Herr Schul­ze, wel­che TV-Tech­no­lo­gie steht bei Pa­na­so­nic ak­tu­ell im Fo­kus?

Pa­na­so­nic hat ei­ne lang­jäh­ri­ge Ex­per­ti­se bei selbst­leuch­ten­den Pi­xeln aus der Plas­ma-Ära. Aus un­se­rer Sicht ist OLED die per­fek­te Kom­bi­na­ti­on der Stär­ken von Plas­ma (Schwarz­wert, na­tür­li­che Farb­wie­der­ga­be, Be­we­gungs­dar­stel­lung, Be­trach­tungs­win­kel) und LCD (Hel­lig­keit) und die der­zeit bes­te ver­füg­ba­re Tech­nik. Des­halb kon­zen­trie­ren wir uns im Hig­hEnd-Seg­ment ganz klar auf OLED.

Was sind die be­son­de­ren Stär­ken Ih­rer TVs?

Ers­tens wäh­len wir sorg­fäl­tig die best­mög­li­chen Kom­po­nen­ten aus – ein­schließ­lich des Pa­nels. Zwei­tens nut­zen wir mit dem HCX2-Pro­zes­sor un­se­re ei­ge­ne pro­prie­tä­re Bild­ver­ar­bei­tungs­tech­no­lo­gie, die das ge­sam­mel­te Know-how aus über 50 Jah­ren TV-Her­stel­lung be­inhal­tet. Und drit­tens ar­bei­ten wir mit meh­re­ren Spe­zia­lis­ten aus Hol­ly­wood zu­sam­men, um si­cher­zu­stel­len, dass die Bild­per­for­mance mit den Ab­sich­ten der Fil­me­ma­cher über­ein­stimmt.

Lässt sich die Bild­qua­li­tät ei­nes TVs über die ma­xi­mal er­reich­ba­re Hel­lig­keit de­fi­nie­ren?

HDR steht für High Dy­na­mic Ran­ge und be­zeich­net den Be­reich zwi­schen dem dun­kels­ten und hells­ten Punkt. Das be­deu­tet, dass es nicht nur dar­um geht, die höchst­mög­li­che Hel­lig­keit zu er­rei­chen, son­dern den brei­tes­ten Kon­trast­um­fang mit de­tail­lier­ten Ab­stu­fun­gen zu lie­fern. Hier zei­gen sich die Vor­tei­le un­se­rer OLED Mo­del­le mit den selbst­leuch­ten­den Pi­xeln.

War­um lie­fern neue TV-Ge­rä­te ei­ne bes­se­re Bild­qua­li­tät als äl­te­re Mo­del­le?

Der neue HCX2-Pro­zes­sor ist das Herz­stück un­se­rer Bild­ver­ar­bei­tung und zu­sam­men mit der OLED-Tech­no­lo­gie der leis­tungs­stärks­te Aspekt für ei­ne bes­se­re Bild­qua­li­tät. Für die bes­te Bild­qua­li­tät des­halb ein­fach ei­nen ak­tu­el­len Pa­na­so­nic TV kau­fen!

Hel­lig­keit mit Quan­tum Dot

Herr Byun, wel­che TV-Tech­no­lo­gie steht bei Samsung ak­tu­ell im Fo­kus?

Die Quan­tum Dot-Tech­no­lo­gie mit LED Be­leuch­tung er­mög­licht aus un­se­rer Sicht die TVs der Zu­kunft. Ge­ra­de im Be­reich Hel­lig­keit und Lang­le­big­keit der Pa­nels sind Quan­tum Dot TVs an­de­ren TV-Tech­no­lo­gi­en vor­aus. Sie kön­nen Far­ben und dunk­le Sze­nen sehr dif­fe­ren­ziert ab­bil­den und über­tref­fen or­ga­ni­sche TVs in punc­to Hel­lig­keit zum Teil um das Dop­pel­te.

Was sind die be­son­de­ren Stär­ken Ih­rer TVs?

Im Ver­gleich zum Vor­jahr ha­ben wir un­se­re Tech­no­lo­gie mit ei­ner neu­en Me­tall­le­gie­rung der Quan­tum Dots wei­ter­ent­wi­ckelt und so ei­ne Darstel­lungs­qua­li­tät er­reicht, die hin­sicht­lich star­ker Hel­lig­keits­wer­te, ei­ner de­tail­rei­chen Farb­dar­stel­lung und ei­nes gro­ßen Be­trach­tungs­win­kels punk­tet. Wich­tig sind aber auch die Bild-En­gi­nes und die An­steue­rungs­tech­ni­ken der LEDs.

Lässt sich die Bild­qua­li­tät ei­nes TVs über die ma­xi­mal er­reich­ba­re Hel­lig­keit de­fi­nie­ren?

Die Nit-Zahl gibt ei­ne gu­te Ori­en­tie­rung, wie viel aus HDR her­aus­ge­holt wer­den kann. Aber auch die Farb­wie­der­ga­be spielt hier ei­ne gro­ße Rol­le. Mit der ho­hen er­reich­ba­ren Nit­zahl und dem gro­ßen dar­stell­ba­ren Far­b­raum der Quan­tum Dot-Tech­no­lo­gie er­zielt man wie­der­um ein gro­ßes ab­bild­ba­res Farb­vo­lu­men und da­mit auch ge­sät­tig­te, prä­zi­se Far­ben. Bild­sze­nen kön­nen da­durch im HDR-Be­trieb dif­fe­ren­ziert dar­ge­stellt wer­den.

War­um lie­fern neue TV-Ge­rä­te ei­ne bes­se­re Bild­qua­li­tät als äl­te­re Mo­del­le?

Ich den­ke, dass das The­ma Farb­vo­lu­men ei­ne im­mer wich­ti­ge­re Rol­le ein­neh­men wird. TVs, die die Gr­und­far­ben (RGB) dank Quan­tum Dot schmal­ban­di­ger dar­stel­len kön­nen und über ho­he Hel­lig­kei­ten ver­fü­gen, kön­nen ein weit­aus grö­ße­res Farb­vo­lu­men dar­stel­len.

Licht aus dem Back­ground

Herr Ge­ri­cke, wel­che TV-Tech­no­lo­gie steht bei So­ny ak­tu­ell im Fo­kus?

Wir von So­ny ha­ben mit den Se­ri­en XE93, XE94, ZD9 und A1 ins­ge­samt neun Spit­zen­mo­del­le in den Grö­ßen von 55 bis 77 Zoll in Deutsch­land auf den Markt ge­bracht. OLED und LED-LCD Mo­del­le ste­hen hier gleich­wer­tig ne­ben­ein­an­der und ha­ben un­ter­schied­li­che Stär­ken. So fin­det je­der Heim­ki­no­En­thu­si­ast auf je­den Fall das für ihn pas­sen­de Mo­dell. Grund­sätz­lich lässt sich ein Fern­se­her oh­ne­hin nicht auf die Pa­nel­tech­no­lo­gie re­du­zie­ren. Vie­le an­de­re Aspek­te ent­schei­den über die Qua­li­tät ei­nes High-End-TVs mit – der Pro­zes­sor, die Hin­ter­grund­be­leuch­tung oder der Sound zum Bei­spiel.

Lässt sich die Bild­qua­li­tät ei­nes TVs über die ma­xi­mal er­reich­ba­re Hel­lig­keit de­fi­nie­ren?

Je­der, der sich heu­te für ein hoch­wer­ti­ges TV-Ge­rät in­ter­es­siert, sucht nach Ori­en­tie­rung und wünscht sich den­noch ei­ne ein­zi­ge An­ga­be, die ihm auf ei­nen Blick klar­macht, wel­cher TV der Bes­te ist. Das ist nach­voll­zieh­bar doch ganz so ein­fach ist es nicht. Die Qua­li­tät ei­nes mo­der­nen Fern­se­hers lässt sich nicht an ei­ner ein­zel­nen

Zahl fest­ma­chen. Wie so oft kommt es bei der Bild­qua­li­tät auf das per­fek­te Zu­sam­men­spiel ver­schie­de­ner Kom­po­nen­ten an. Die Ma­xi­mal­hel­lig­keit ist hier ein ein­zel­ner nicht un­wich­ti­ger Baustein. Zu­dem ist im Be­son­de­ren der Bild­pro­zes­sor ent­schei­dend der Tech­no­lo­gi­en wie X-ten­ded Dy­na­mic Ran­ge PRO, die den Kon­trast noch­mals enorm ver­bes­sern, er­zeugt.

War­um lie­fern neue TV-Ge­rä­te ei­ne bes­se­re Bild­qua­li­tät als äl­te­re Mo­del­le?

Un­se­re Bild­pro­zes­so­ren wie der X1 Ex­tre­me und in­no­va­ti­ve Hin­ter­grund­be­leuch­tungs-Tech­no­lo­gi­en wie Slim Back­light Dri­ve+ oder Back­light Mas­ter Dri­ve ha­ben ge­zeigt, dass auch un­ab­hän­gig von der Pa­nel-Tech­no­lo­gie enor­me Fortschritte in Sa­chen Bild­qua­li­tät mög­lich sind.

Da­ni­el Schiff­bau­er, LG Elec­tro­nics

Ge­org Wil­de, Phi­lips

Sang-Won Byun, Samsung

Dirk Schul­ze, Pa­na­so­nic

Ger­rit Ge­ri­cke, So­ny

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.